Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Beschäftigte der PCK Raffinerie fordern sechs Prozent mehr Gehalt

Demonstration vor dem Werkstor

Mit Fahnen und Rasseln: Beschäftigte der PCK Raffinerie demonstrieren vor dem Werkstor für sechs Prozent mehr Gehalt.
Mit Fahnen und Rasseln: Beschäftigte der PCK Raffinerie demonstrieren vor dem Werkstor für sechs Prozent mehr Gehalt. © Foto: MOZ/Oliver Voigt
michael dietrich / 17.05.2012, 19:28 Uhr
Schwedt (MOZ) Mit einer Kundgebung haben zirka 100 Beschäftigte der PCK Raffinerie am Mittwoch in ihrer Mittagspause die Forderung der Gewerkschaft nach sechs Prozent mehr Gehalt bekräftigt. Bevor am Mittwoch die Verhandlungen des neuen Chemie-Tarifs in die nächste Runde gehen, wollten Gewerkschaft und Beschäftigte den Arbeitgebern "Dampf machen". "Der chemischen Industrie geht es hervorragend. Es sind die Beschäftigten, die diese Erfolge möglich machen. Sie wollen ihr Stück vom Kuchen", so Oliver Heinrich von der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie.

Burkhard Opitz vom PCK-Betriebsrat erklärte, dass die Mitarbeiter nicht hinnehmen werden, dass wegen des Fachkräftemangels den Mitarbeitern Urlaub gestrichen und Arbeitsteilzeit infrage gestellt wird. "Wenn langsam nicht mal etwas passiert, können wir uns auch etwas anderes als eine Kundgebung vorstellen", sagte er.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG