to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 26. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

25.06.2012 12:12 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Dokumentationszentrum für DDR-Alltagskultur vom Aus bedroht

Eisenhüttenstadt (dapd) Das Dokumentationszentrum für DDR-Alltagskultur in Eisenhüttenstadt ist von der Schließung bedroht. Wenn die Stadt und der Landkreis Oder-Spree ab 2013 die jährlichen Zuschüsse für die Dokumentations- und Forschungsstätte wie angekündigt streichen, funktioniert das bisherige Finanzierungsmodel nicht mehr.

artikel-ansicht/dg/0/1/1026583/
 



© dpa

Neben Kommune und Kreis war auch das Land Brandenburg bisher Geldgeber für die Einrichtung. Die finanzielle Unterstützung aus Potsdam floss bisher aber nur unter der Bedingung, dass sich auch die Region an den Kosten beteiligt. Nach Angaben des Brandenburger Kulturministeriums laufen derzeit Gespräche mit der Kommune und dem Landkreis. Ein abschließendes Ergebnis gebe es allerdings noch nicht, hieß es.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion