to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 25. September 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Lea Sophie Lukas 24.08.2012 18:57 Uhr
Red. FĂŒrstenwalde, fuerstenwalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Keine Spur von Kater Luzi und Kasimir

FĂŒrstenwalde (MOZ) Seit Wochen verschwinden in Fürstenwalde immer wieder Katzen. Ihre Besitzer tun alles, um sie zu finden und bleiben doch erfolglos. Im Tierheim wird die Liste der vermissten Vierbeiner immer länger. Auch Katja Pötzsch sucht ihren Kater Luzi.

artikel-ansicht/dg/0/1/1034907/
 

Was bleibt, sind Fotos: Katja Pötzsch hat Plakate gedruckt, mit denen sie nach ihrem Kater Luzi sucht.

© MOZ/Lea Sophie Lukas

Neben der Eckbank in der Küche steht noch ein Näpfchen aus Metall. Katja Pötzsch hat das Trockenfutter auch nach mehr als zwei Wochen, in denen sie ihren Kater Luzi nicht mehr gesehen hat, nicht weggeräumt. "Er ist abends noch mal raus gegangen, so wie immer. Aber dann kam er einfach nicht mehr zurück", sagt Katja Pötzsch. "Nach zwei Tagen habe ich angefangen zu suchen, überall. Ich habe die Nachbarn und den Hausmeister befragt und Zettel ausgehängt."

Von Luzi, dem schlanken Kater mit dem seidenweichen, schwarzen Fell und den bernsteinfarbenen Augen, der einen Chip unter der Haut trägt und so eindeutig identifizierbar wäre, fehlt trotzdem jede Spur. Genau so wie von Kater Kasimir, der nur drei Tage später verschwand und Conrad Müller gehört. Müller lebt wie Katja Pötzsch im Lützowring. Auch er hat Kasimir gesucht, hat nach ihm gerufen, abends und morgens, erfolglos.

An einem Baum in der Lindenstraße hängt ein Din-A4-Zettel mit drei Fotos von Füchslein. Seine Besitzer, ein älteres Ehepaar, vermissen den rotgetigerten Kater seit dem 28. Juli. "Wir sind sehr dankbar für jeden Hinweis", schreiben sie. Wo Füchslein steckt, weiß bisher niemand.

Franziska Jeschke, die das Fürstenwalder Tierheim leitet, sagt: "Es ist eigenartig." Aus allen Teilen der Stadt wurden dem Tierheim und der Tierarztpraxis Matthias Matzke in den zurückliegenden Wochen immer wieder Katzen als vermisst gemeldet. "Aber bei uns werden keine Tiere abgegeben", sagt Fanziska Jeschke. Allein am Freitag vergangener Woche kamen fünf weitere Suchmeldungen hinzu, in den zwei Wochen davor waren es insgesamt zwölf. "Im Verhältnis ist das viel."

Über mögliche Gründe für das zahlreiche Verschwinden will die Tierheimleiterin nicht spekulieren. Katja Pötzsch aber äußert Vermutungen und damit auch ihre größten Ängste und Hoffnung. "Vielleicht nimmt jemand die Tiere auf, weil er denkt, dass sie Streuner sind. Vielleicht ist Luzi auch in irgendeinem Keller eingesperrt und kommt nicht mehr raus", sagt sie. Das sei ihrem Kater schon einmal passiert. Nur habe es damals lediglich ein paar Tage gedauert, bis Luzi entdeckt wurde.

Da inzwischen seit mehr als zwei Wochen jedes Lebenszeichen von ihrem Haustier und den anderen vermissten Katzen fehlt, befürchtet Katja Pötzsch Schlimmes. Sie hat im Internet von Katzenhassern und -fängern gelesen, die den Tieren nichts Gutes wollen. "Ich möchte nur, dass andere Katzenhalter gewarnt sind und die Leute ein wenig Acht geben, wenn sie irgendwo etwas Auffälliges beobachten."

Katja Pötzsch hätte gerne Gewissheit. Sie will nicht mehr suchen und warten. "Es ist schrecklich. Luzi war mein Ein und Alles."

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

Partnersuche

Neueste Kommentare

25.09.2016 08:51:06 Dieter Sauer

Vertrauen der Jugend nicht enttÀuschen!

25.09.2016 08:36:12 Uwe Wollin

Wie lange mĂŒssen Sie noch warten?

25.09.2016 07:14:22 Hasso Isenhagen

Kerry schwÀtzt und schwÀtzt

24.09.2016 21:15:37 Paul MĂŒller

Nunja ...

24.09.2016 19:39:13 Greta Pauksch

Sehr seltsamer Kommentar

© 2014 moz.de MĂ€rkisches Medienhaus GmbH & Co. KG