to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Mittwoch, 24. Mai 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

05.01.2013 13:17 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Falschparker in der City West bringen Bezirk Millionen ein

Berlin (dapd) Der Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat im vergangenen Jahr durch Falschparker schätzungsweise fast sechs Millionen Euro eingenommen. 2010 seien 5,2 Millionen Euro durch derartige Bußgelder in die Haushaltskasse geflossen, sagte der Bezirksstadtrat Marc Schulte der Nachrichtenagentur dapd. Aufgrund der vorläufigen Zahlen aus 2012 erwarte er eine Steigerung von mindestens zehn Prozent gegenüber 2010.

artikel-ansicht/dg/0/1/1082788/
 

Zahlreiche Strafzettel hängen in Berlin unter dem Scheibenwischer eines Autos

© dapd

Die Gewinne aus Parkgebühren in der City West werden sich laut Schulte vermutlich auf dem Vorjahresniveau von etwa fünf Millionen Euro belaufen. Trotzdem plant der Bezirk eine Erhöhung der Parkgebühren rund um Kurfürstendamm und die Gedächtniskirche. Ab Februar kostet dort das Parken drei statt zwei Euro pro Stunde. Schulte begründete dies mit einem "hohen Parkdruck" in der City West. Gleichzeitig begrüßte er Pläne des Bundesverkehrsministeriums, bald pauschal fünf Euro zusätzlich auf die Knöllchen zu schlagen. Dies könnte potenzielle Parksünder abschrecken, sagte Schulte.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion