to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Freitag, 30. September 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

26.03.2013 12:38 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Erstmals will Missbrauchsopfer Entschädigung von Kirche in Polen

Warschau/Kolobrzeg (dpa) Erstmals in Polen will ein Missbrauchsopfer eines katholischen Priesters eine Entschädigung von der Kirche einklagen. Ein heute 25 Jahre alter Mann, der als Zwölfjähriger im nordwestpolnischen Kolobrzeg von einem Priester sexuell missbraucht wurde, will vom Bistum 100 000 Zloty (25 000 Euro) Entschädigung für die erlittenen seelischen Schäden verlangen. "Mein Leben wurde zerstört" sagte er dem Rundfunksender TOK FM. "Ich bin entschlossen, zu kämpfen."

artikel-ansicht/dg/0/1/1124121/

Der Priester, der ihn vor mehr als zehn Jahren missbrauchte, wurde in zwei Instanzen zu zwei Jahren Haft verurteilt. Der 25-jährige ist überzeugt, dass die Vorgesetzten des Pfarrers, der auch noch andere Jungen missbrauchte, die pädophilen Neigungen des Priesters kannten, aber nichts unternahmen.

Die polnische Bischofskonferenz hatte vor einem Jahr ein Dokument veröffentlicht, in dem sie sich zun "null Toleranz für Pädophile" bekannte. Gleichzeitig aber betonte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Józef Michalik, die Kirche fühle sich nicht zur finanziellen Entschädigung der Opfer verpflichtet.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

Partnersuche

Neueste Kommentare

30.09.2016 16:46:54 Hans-Joachim Strauss

liebe MOZ-Redaktion

30.09.2016 15:17:57 Torsten Neitzel

Runder Tisch?

30.09.2016 15:16:28 Waldemar Winkler

Propaganda

© 2014 moz.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG