Donnerstag, 24. April 2014



Beate Bias 01.04.2013 19:20 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Polizei geht nicht von Suizid aus

Pillgram (MOZ) Nach dem tödlichen Bahnunfall am Freitag ermittelt die Polizei weiter nach den Ursachen für das Unglück. Wie ein Sprecher am Montag bestätigte, handele es sich offenbar um einen tragischen Unfall. Anhaltspunkte für einen Selbstmord gebe es nicht. Die junge Frau sei am Bahnhof in Pillgram aus dem Zug gestiegen.

artikel-ansicht/dg/0/1/1127250/

Eine Leserin der Märkischen Oderzeitung meldete am Sonntag in einem Kommentar zu dem Beitrag, dass das Opfer mit ihrer Tochter in Fürstenwalde (Oder-Spree) verabredet war. Nach ihren Angaben hatte das Mädchen aber den Halt in Fürstenwalde verpasst, weil es eingeschlafen sei. Das habe die junge Frau auch ihrer Freundin telefonisch mitgeteilt. Die Leserin schrieb weiter, dass sie zu 100 Prozent sagen könne, dass sich das Mädchen nicht selbst getötet hat. Sie habe ihrer Freundin vielmehr noch mitgeteilt, dass sie etwas später kommen werde. Sie wollte schnell auf der anderen Seite zurück nach Fürstenwalde laufen, heißt es in dem Kommentar der Leserin.

Die Polizei hatte von diesem Hergang bislang keine Kenntnisse. Zumindest teilte ein Sprecher am Montag mit, dass "wir keine Hinweise haben, warum sie sich zu Fuß im Gleisbereich aufhielt".

Der tödliche Bahnunfall hatte am Freitagvormittag die Strecke zwischen Frankfurt (Oder) und Berlin zum Erliegen gebracht. Die Gleise in beide Richtungen mussten gesperrt werden. 15 Züge waren betroffen. Wegen des Feiertags hatte die Deutsche Bahn Probleme einen Schienenersatzverkehr für die Fahrgäste zu organisieren. Allein im ersten Zug waren es knapp 100 Passagiere. Wegen des Unglücks war die Strecke bis etwa 15 Uhr gesperrt. Auch anschließend gab es noch Verzögerungen auf der Strecke der RE-1-Linie.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Lesezeichen setzen

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

localnews , moz , '+oms_keyword+'; ,

Neueste Kommentare

24.04.2014 16:14:14 Opa Hoppenstedt

@Armin

24.04.2014 16:11:06 Der böse russische Bär

Bevor...

24.04.2014 16:07:32 Ignaz Koslowski

I. O.

24.04.2014 15:43:29 Udo Willkander

Sehr großer Nachholebedarf

24.04.2014 15:38:51 Herbert

Das richtige Kreuz

Regional

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG