Dienstag, 2. September 2014
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



15.04.2013 10:18 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Staffelstab übergeben

Eberswalde (maw) In vielen Bereichen zieht man einmal jährlich Bilanz, wertet Gelungenes und weniger Gelungenes aus, gibt einen Ausblick auf die Zukunft. So auch am vergangenen Sonnabend auf der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Clara-Zetkin-Siedlung in Lichterfelde. Gleichsam standen Vorstandswahlen an.

artikel-ansicht/dg/0/1/1134312/
Erste Amtshandlung: Die neue stellvertretende Vorsitzende Petra Fritsche ehrte Ulrich von Zobeltitz (links) und verabschiedete den ehemaligen Vorsitzenden Wolfgang Schmoldt.  

Erste Amtshandlung: Die neue stellvertretende Vorsitzende Petra Fritsche ehrte Ulrich von Zobeltitz (links) und verabschiedete den ehemaligen Vorsitzenden Wolfgang Schmoldt.

© Matthias Wagner

Nachdem Versammlungsleiter Rainer Kriewald die Sitzung eröffnet hatte, fand Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski: "Jede Stadt kann nur so gut wie ihre Wohngebiete sein." Er hob in seiner Eröffnungsansprache das Engagement der Gemeinschaft hervor und lobte in diesem Zusammenhang den unermüdlichen Fleiß der Siedler. Letzten Endes würden jedoch alle von einer starken Gemeinschaft profitieren, betonte das Stadtoberhaupt.

Im Besonderen dankte er dem bisherigen Vorstand für das Geleistete und überreichte zum Zeichen dafür gut gefüllte Präsentkörbe.

Im Anschluss referierte Polizeihauptmeister Jörg Rebbin über die Eigentumssicherung mittels künstlicher DNA. Er war einer Einladung des Vereinsvorstandes gefolgt und stieß bei den anwesenden Hauseigentümern auf reges Interesse. Immer wieder sind Hauseinbrüche an der Tagesordnung. Doch dagegen könne man einiges tun, so der Polizeihauptmeister. Wer darüberhinaus Fragen hat, kann auch die Polizeiinspektion Barnim anrufen. Sie schickt Fachleute direkt ins Haus.

Der bisherige Vereinsvorsitzende Wolfgang Schmoldt blickte in seinem Resümee auf das zurückliegende Jahr. So sei unter anderem erreicht worden, dass die Fliederallee gemäß des Haushaltsplanes der Stadt Eberswalde im Jahre 2014 nun ausgebaut werde. Die Komplettierung des Spielplatzes lobte Schmoldt ebenfalls als positiv. Außerdem betonte er die Wichtigkeit der Nachbarschaftshilfe. Werden die Bewohner der Siedlung älter, komme dieser Hilfe noch mehr Bedeutung zu.

Nachdem der Finanzbericht bestätigt worden war und die nötigen formellen Voraussetzungen für die Wahl abgehandelt waren, wählten die 45 anwesenden Wahlberechtigten einstimmig den neuen Vorstand der Siedlergemeinschaft.

Neue Vorsitzende ist Sylvia Pöschel, die leider fehlte. Privat war ihr etwas dazwischengekommen. Stellvertretende Vorsitzende ist nunmehr Petra Fritze sowie alte und neue Schatzmeisterin Gabriele Bleich. Damit hat ein weibliches Frauen-Dreigestirn die Vereinsregentschaft übernommen.

Zum Abschluss wurden verschiedene Ehrungen vorgenommen. Engagierte Mitglieder und solche, die das 75. Lebensjahr vollendet haben, erhielten eine Auszeichnung.

Des Weiteren bekam Vereinsmitglied Ulrich von Zobeltitz die "Vereinsnadel mit Stein" des Verbandes für Wohneigentum. Sie ehrt besonderen Einsatz.

Die Siedlergemeinschaft zählt zurzeit 253 Mitglieder und begeht im kommenden Jahr ihr 80-jähriges Bestehen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Lesezeichen setzen

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

localnews , moz , '+oms_keyword+'; ,

Neueste Kommentare

02.09.2014 03:43:43 Proximo

Ich bin auch überzeugt

02.09.2014 03:34:39 Proximo

Gute Worte vom Gauck

02.09.2014 03:03:58 Pepeppo Papa

Pinokio

02.09.2014 02:24:16 Financial Thing

Putin Du musst mehr Mathe machen

02.09.2014 01:59:55 Proximo

Mariupol Gegendarstellung

Regional

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG