Freitag, 19. September 2014
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



Philip Rißling 19.05.2013 15:27 Uhr
Red. Brandenburg/Havel, lokales@brawo.de

artikel-ansicht/dg/0/

Seit 20 Jahren setzt sich der VAMV für Alleinerziehende ein

Brandenburg (MZV) Dass der Verein in diesen Wochen sein 20-jähriges Jubiläum feiert, fand Christine Beu eher zufällig heraus. Beim Stöbern in alten Akten wurde die Geschäftsführerin des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter, Landesverband Brandenburg e. V. (VAMV), darauf aufmerksam.

artikel-ansicht/dg/0/1/1151042/
Schaute genau hin: Minister Günter Baaske ließ sich die Wanderausstellung über Alleinerziehende im Beruf von Christine Beu erklären.  

Schaute genau hin: Minister Günter Baaske ließ sich die Wanderausstellung über Alleinerziehende im Beruf von Christine Beu erklären.

© MZV

Ein guter Anlass, einmal zurückzublicken: 20 Jahre Verbandsarbeit, das bedeutet für Einzelkämpferin Beu vor allem, stets ein offenes Ohr für die Probleme der Menschen zu haben. Sie schmeißt den Laden, mit der Unterstützung einiger weniger ehrenamtlich Aktiver, ganz allein.

Wochentags ist die Geschäftsstelle des Vereins am Tschirchdamm 35 täglich ab 8 Uhr besetzt. Dann kommen Mütter und Väter vorbei, die Hilfestellung beim Ausfüllen behördlicher Anträge brauchen genauso wie Menschen, die einfach unter Gleichgesinnten ihre Sorgen und Nöte loswerden wollen. Genau darin sieht der Verein seine Aufgabe: Alleinerziehenden Hilfestellungen für die Bewältigung des Alltags mit Kind und Beruf - oder Jobsuche - zu geben. "Die Menschen sollen voneinander profitieren, ihre Erfahrungen einbringen und sich gegenseitig unterstützen".

Dayen Görlach, ehrenamtliches Vorstandsmitglied, sieht das ganz ähnlich: "Viele Menschen haben auch im Jahr 2013 immer noch das Gefühl, alleinerziehend zu sein sei ein Makel. Dem ist aber nicht so." Der VAMV möchte derlei Ängste gern nehmen: "Wir reichen allen Alleinerziehenden die Hand. Unsere Türen stehen jederzeit für neue Gesichter offen." Orientierung geben, Verständnis vermitteln - eine Losung, die in den vergangenen 20 Jahren schon vielen Havelstädtern entscheidend geholfen hat.

Der VAMV schmort jedoch nicht nur im eigenen Saft: Bei allen großen Veranstaltungen in der Stadt zeigen sich Christine Beu und ihre Mitstreiter, sind in den kommenden Wochen auch wieder am Kindertag mit einer Bastelstation am Heine-Ufer sowie beim Havelfest aktiv. "Dort fällt es vielen Eltern, ganz ohne Zwang und während die Kinder beschäftigt sind, erfahrungsgemäß leichter, ins Gespräch zu kommen."

Weiterhin war der Verein zwei Monate lang mit der Wanderausstellung "Kompetent, zuverlässig, engagiert im Beruf - Alleinerziehende in Brandenburg" unterwegs, präsentierte sich damit jüngst in Bad Belzig bei der Vergabe des Familienpreises.

Die Aktivitäten sollen zeigen: Wir sind da und bieten eine Anlaufstelle, gerade in der ersten Zeit nach einer Trennung. Wer sich mit dem VAMV in Verbindung setzen möchte, wählt die 03381/718945 oder besucht die Webseiten des Vereins auf facebook und www.vamv-brandenburg.de.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Lesezeichen setzen

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

localnews , moz , '+oms_keyword+'; ,

Neueste Kommentare

19.09.2014 15:45:10 WolLe-11

Hier habt Ihr die...

19.09.2014 15:26:47 Ulli Ziemker

Wofür?

19.09.2014 15:24:11 der Holgo

@Wer auch immer…

19.09.2014 15:23:35 Demokratie auch im Osten

fang an

Regional

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG