Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sieben Haltepunkte auf dem Plan - Kinder der Grundschule Blumberg fertigen Fruchtspieße

Der große grüne Kochbus rollt an

Appetitlicher Fruchtspieß: Mädchen und Jungen der Klasse 2d aus der Grundschule Blumberg waren am Donnerstag im Kochbus aktiv. Mit dem Profikoch Martin Schneider wurden gesunde Speisen zubereitet.
Appetitlicher Fruchtspieß: Mädchen und Jungen der Klasse 2d aus der Grundschule Blumberg waren am Donnerstag im Kochbus aktiv. Mit dem Profikoch Martin Schneider wurden gesunde Speisen zubereitet. © Foto: Micha Winkler
Steffi Bey / 22.08.2013, 19:48 Uhr
Blumberg (bey) Wer eine leuchtend grüne Schürze trägt, gehört zum Team. "Jetzt sind wir endlich dran", freut sich die siebenjährige Alina und steigt in den großen Doppelstockbus, der vor der Grundschule Blumberg steht. Unterm Dach, wo es besonders heiß ist, setzt sich das Mädchen an einen langen Tisch.

Ein freundlicher Herr mit einer weißen Jacke und einem dunklen Basecup ist noch dabei, die letzten Vorbereitungen für seine Kochstunde im Bus zu treffen. Inzwischen sind die meisten Plätze besetzt und Martin Schneider begrüßt seine jungen Gäste: "Ich freue mich, dass wir heute zusammen eine schmackhafte und gesunde Mahlzeit zubereiten." Die Kinder blicken ihn erwartungsvoll an.

Doch bevor es richtig losgeht, bekommt jeder eine Kochmütze. Die Namen werden in großen Buchstaben darauf geschrieben, damit Martin Schneider die Mädchen und Jungen direkt ansprechen kann.

Aber das sind eigentlich nur Nebensächlichkeiten. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Zubereiten von Fruchtspießen. Martin Schneider erklärt und zeigt, wie Ananas, Pflaumen, Erdbeeren und Melonen am besten zerkleinert werden: "Ihr haltet die Frucht vorsichtig fest, ohne zu drücken und beginnt immer vom Körper weg zu schneiden", sagt er. Die Kinder nicken, greifen zu den Messern und legen los. "Ich helfe auch oft meiner Mama in der Küche", sagt Johan.

Und dann ist es ganz still in dem großen grünen Kochbus. Nur das Klicken der Messer auf den Plastikbrettchen ist zu hören. Die kleinen Köche entfernen die Schalen und werfen den Abfall in Schüsseln. Als ihn der freundliche Koch nebenbei erzählt, dass in einem einzigen Glas Nutella beispielsweise 128 Stück Würfelzucker sind, steht für die meisten fest, so etwas Ungesundes wollen sie nicht mehr essen.

Das ist auch ein Ziel des Projektes. "Wir wollen den Kindern praktisch zeigen, wie einfach und schnell es geht, gesunde Speisen zuzubereiten", erklärt Martin Schneider.

Seit sechs Jahren ist der gelernte Koch nun schon mit dem speziellen Bus unterwegs. Er kreiert Brotaufstriche mit den Kindern, bringt Nudelsalate und Gemüseeintöpfe auf den Tisch oder stellt mit den Schülerteams Kartoffeln und Quark zusammen.

Das Fahrzeug gehört der Firma "Menütaxi". Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Bernau hat ihn jetzt für sieben Standorte im Landkreis Barnim gemietet. Am 26. und 27. August macht er vor der Kita Pusteblume in Wandlitz Halt. "Das Projekt finanziert sich über Spenden und Sponsoring", sagt Elfi Hirsch von der Arbeiterwohlfahrt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG