Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schützengilde 1418 zu Bernau feiert mit Wettbewerb

Vor 595 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

Umzug: Mit der Fahne an der Spitze zogen die Schützen zu ihrem Quartier.
Umzug: Mit der Fahne an der Spitze zogen die Schützen zu ihrem Quartier. © Foto: Renate Meliß
Renate Meliß / 03.09.2013, 07:19 Uhr
Bernau (mes) "Achtung! Rührt die Trommel!" schallte es am Sonnabend um 11.45 Uhr über den Platz vor dem Einkaufs-Center Forum An der Tränke 8. Angetreten war die Schützengilde 1418 zu Bernau, die ihr 595-jähriges Bestehen mit einem zünftigen Umzug startete. "Es ist der 595. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung unserer Schützengilde", so Tino Tschersich, Erster Schützenmeister. Eingeladen, an den Feierlichkeiten teilzunehmen, waren auch die Schützengesellschaft Bernau, die Schützengilde Biesenthal sowie die Schützengilde Boblitz. Auch die Bernauer Briganten und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwanebeck gehörten zu den Gästen und Teilnehmern des Umzuges. Am Schützenhaus angekommen, nahmen die Mitglieder Aufstellung zum Fahnenappell. Anschließend gab es Mittagessen aus der Gulaschkanone. Um 15 Uhr donnerte der Ehrensalut aus Kanonen. Dann begannen verschiedene Wettbewerbe wie Schießen um den Bürgerpokal, Armbrustschießen oder das Spaß-Schießen der Bernauer Briganten sowie ein Lichtpunktschießen oder Korkschießen. Um 19 Uhr fand das Königsschießen für die Proklamation des neuen Königshauses statt. Schützenkönigin wurde Roswitha Arndt, Schützenkönig Wolfgang Erdmann-Plietzsch. Mit einem festlichen Buffet wurde am Abend schließlich zum Schützenball geladen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG