to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 25. April 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

27.09.2013 18:59 Uhr
Red. ,

artikel-ansicht/dg/0/

Johann Lafers Kaiserschmarren-Rezept

Zutaten (dpa) :

artikel-ansicht/dg/0/1/1200906/

• 2 Esslöffel Rosinen

• 3 Zentiliter brauner Rum

• 4 Eier (Klasse M)

• 125 Milliliter Milch

• 120 Gramm Mehl

• 50 Gramm Zucker

• 1 Esslöffel saure Sahne

• Salz

• 50 Gramm Butterschmalz

• 50 Gramm Butter

• 50 Gramm Zucker

• Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Alle Zutaten abwiegen oder abmessen und bereitstellen. Die Rosinen in Rum einweichen. Die Eier trennen. Eigelb in eine große Schüssel geben.

Das Eiweiß bis zur Verwendung kalt stellen. Eigelb und Milch mit dem Schneebesen verquirlen. Dann Mehl, Zucker sowie saure Sahne dazugeben und alles mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Eiweiß und eine Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig heben.

Das Butterschmalz in einer ofenfesten beschichteten Pfanne erhitzen und den Teig hineingießen. Die eingeweichten Rosinen auf den Teig streuen. Den Schmarren bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite goldbraun ist. Dann die Pfanne auf der mittleren Schiene in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben und den Schmarren 10 bis 15 Minuten fertig backen (Umluft 160 Grad).

Den Kaiserschmarren mit zwei Pfannenwendern in Stücke teilen. Die Butterflocken und den Zucker darüber verteilen und den Schmarren darin karamellisieren. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion