Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bürgermeister Horn verspricht Erfüllen der Forderung nach neuer Bühne für Adlersaal

Die Narren übernehmen Werneuchen

Überbringen die Wünsche der Narren: Das Prinzenpaar Silvana I und Haiko I mit dem kleinen Niclas. Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Überbringen die Wünsche der Narren: Das Prinzenpaar Silvana I und Haiko I mit dem kleinen Niclas. Foto: MOZ/Sergej Scheibe © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Inga Dreyer / 11.11.2013, 20:40 Uhr - Aktualisiert 12.11.2013, 10:22
Werneuchen (MOZ) Am Montag um 11.11 Uhr hat die fünfte Jahreszeit begonnen - auch in Werneuchen. Dort stürmte eine Horde von Hexen und Teufeln den Weg für das neue Prinzenpaar frei: Silvana I, Haiko I und ihr kleiner Thronfolger Niclas I fuhren mit einer Kutsche auf dem Marktplatz vor. "Bürgermeister, rück' den Schlüssel raus, deine Amtszeit ist jetzt aus", riefen die Narren.

Karnevalauftakt in Werneuchen
Bilderstrecke

Karnevalauftakt

Bilderstrecke öffnen

Ergeben trat Bürgermeister Burkhard Horn aus dem Rathaus und übergab den auf einem Kissen ruhenden Schlüssel. Der zweijährige Niclas beäugte dieses Treiben vom Arm seines Vaters aus mit stoischer, skeptischer Miene. Erst, als er eine Ladung Konfetti abbekam, verzog er erschrocken das Gesicht.

Auf dem Balkon des Hauses verlas der Prinz seine Wünsche an das Stadtoberhaupt: Eine Bühne im Club Bühne 17 solle her, damit dort Aufführungen stattfinden können. Zur Unterstützung der Forderung bekam Burkhard Horn ein gebasteltes Modell des Adlersaals mit eingebauter Bühne überreicht.

"Das ist ein Auftrag, den ich erfüllen kann", erklärte der Bürgermeister später bei einem Glas Sekt mit dem Prinzenpaar. Im Haushalt für 2014 seien 750000 Euro für die Sanierung des Gebäudes vorgesehen.

Das Prinzenpaar aus Krummensee war froh, alles überstanden zu haben. "Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen", erzählte Silvana Zenser lachend. Der Marktplatz war am Montagmittag nur halb mit Zuschauern gefüllt. Helga Gottesleben aus Werneuchen gefiel es trotzdem: "Wir kommen jedes Jahr. Es ist immer bunter und farbenfroher geworden."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG