to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 20. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

LR FUE 27.11.2013 23:10 Uhr
Red. Fürstenwalde, fuerstenwalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Ortsvorsteher wollen Beiräte erhalten

Reichenwalde (MOZ) Vertreter der Ortsbeiräte Reichenwalde, Dahmsdorf und Kolpin haben sich in der Gemeindevertretersitzung am Dienstagabend dafür ausgesprochen, weiterhin Ortsbeiräte zu wählen, um für Bürger Ansprechpartner vor Ort zu haben. "Es empfiehlt sich aber, Doppelfunktionen im Ortsbeirat und in der Gemeindevertretung zu bekleiden", sagte Heidrun Teetz für Reichenwalde. Zudem habe sie gemerkt, dass eine Legislaturperiode nicht ausreiche, um alle Vorhaben umzusetzen. "Jeder sollte eine zweite Legislaturperiode in Erwägung ziehen." Lothar Stange möchte auch künftig nicht auf "unmittelbare Ansprechpartner" für die Dahmsdorfer verzichten. Und Renate Nifke verwies darauf, dass auf Initiative des Beirates in Kolpin viel geschafft wurde.

artikel-ansicht/dg/0/1/1218858/

Bürgermeister Heinz Döbler hatte in Anbetracht der nahen Wahlen darum gebeten, dass sich die Ortsvorsteher Gedanken darüber machen, ob die Beiräte erhalten bleiben sollen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion