to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 29. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

MOZ 22.02.2014 05:19 Uhr
Red. Fürstenwalde, fuerstenwalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Drei Mitglieder pro Ortsbeirat möglich

Reichenwalde (MOZ) In Vorbereitung auf die Kommunalwahl hatten die Reichenwalder Ortsteile Wünsche geäußert, wie stark ihre neuen Ortsbeiräte sein sollen. Dahmsdorf wollte fünf Mitglieder, Reichenwalde vier und Kolpin drei. "Das wird nichts, es müssen einheitlich drei Mitglieder und ein Nachrücker sein", informierte Bürgermeister Heinz Döbler in der Gemeindevertretung.

artikel-ansicht/dg/0/1/1249332/

In Dahmsdorf soll ein Generationswechsel erfolgen. "Wir sind alle in die Jahre gekommen und wollen den Weg frei machen", sagte Ortsvorsteher Lothar Stange. "Ich habe jetzt 20 Jahre gemacht, das reicht." Für Reichenwalde kündigte Heidrun Teetz an, dass die SPD mit Kandidaten antreten wird. In Kolpin ist die Suche nach Interessenten noch nicht so recht in Schwung gekommen, sagte Lothar Schmidt.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion