Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frisches Weiß zum Jubiläum

Neuanstrich nötig: Dafür wollen Michael Heider (rechts) und David Maak sorgen - zur Freude von Naturschützer Marian Przybilla (links). Das Geld wurde schon im Sommer gesammelt. Foto: Heike Weißapfel
Neuanstrich nötig: Dafür wollen Michael Heider (rechts) und David Maak sorgen - zur Freude von Naturschützer Marian Przybilla (links). Das Geld wurde schon im Sommer gesammelt. Foto: Heike Weißapfel © Foto: MZV
Heike Weißapfel / 28.02.2014, 00:01 Uhr
Hohen Neuendorf (hw) Das Wetter passt, das Gerüst steht, die ehrenamtlichen Helfer wissen Bescheid, und die Reinigung der Wände mittels Kärcher und Wasserkraft hat sogar schon begonnen: Der Naturschutzturm auf dem ehemaligen Bergfelder Grenzstreifen bekommt im 25. Jahr nach der Maueröffnung von ehrenamtlichen Helfern einen Neuanstrich.

"Auf einmal ging es ganz schnell", sagt Naturschützer Marian Przybilla. Im Sommer hatten Mitglieder der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Bürgerinitiative (BI) "bis 2025" ein großes Fest am Turm gegeben, dessen Erlös für einen frischen Anstrich dienen sollte. Stefan Schulz von der BI kannte Alex Alber von der Bergfelder Gerüstbaufirma ALSB, und der half gerne. Ebenso beteiligt sich der CDU-Stadtverordnete Michael Heider des Öfteren an gemeinschaftlichen Aktionen wie jüngst dem Aufräumen im Herthamoor oder jetzt am Turm. Praktischerweise hat der Beamte am Berliner Landeskriminalamt im "ersten Berufsleben" Maler gelernt hat. David Maak ist ebenfalls vom Fach und seit Kindheit ein Bekannter von Marian Przybilla.

Wie teuer die Erfrischungskur für den Turm samt kleinen Maurerarbeiten insgesamt wird, steht noch nicht fest. 153 Quadratmeter Fläche hat Michael Heider ausgerechnet, zwei Anstriche werden wohl nötig sein. Dazu kommt auf drei Seiten das große grüne Logo der Deutschen Waldjugend, die zur Schutzgemeinschaft gehört. Schon in den nächsten Tagen könnte das Werk vollbracht sein. (rechts)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG