Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Manigk-Ausstellung im Landesmuseum präsentiert frühe Werke

Oskar Manigk-Ausstellung im Pommerschen Landesmuseum
Oskar Manigk-Ausstellung im Pommerschen Landesmuseum © Foto: dpa
dpa / 25.07.2014, 10:00 Uhr
Greifswald (dpa) Oskar Manigk gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstlern im Nordosten. Das Pommersche Landesmuseum widmet ihm aus Anlass seines 80. Geburtstag eine Ausstellung. Als Retrospektive zeigt sie frühe Werke - Assemblagen, Collagen, Plakatentwürfe und Ölbilder.

Zum 80. Geburtstag des Malers Oskar Manigk präsentiert das Pommersche Landesmuseum von Sonntag an frühe Arbeiten des Künstlers. Die Retrospektive unter dem Titel "In Paris kann ich nicht malen" zeigt Assemblagen, Collagen, Entwürfe für Theaterplakate und Ölbilder.

Der Künstler Oskar Manigk feierte im April seinen 80. Geburtstag. Mehrere kleinere und auch größere Schauen stellen aus diesem Anlass das Werk des vielseitig arbeitenden und zwischen Berlin und Usedom pendelnden Künstlers aus. Auch die Greifswalder Schau wird neben Zeichnungen, Druckgrafiken, Postkarten und Beispielen der "Mail Art" auch jüngst entstandene großformatige Malereien Manigks präsentieren.

Oskar Manigk hat sich bewusst von der neoimpressionistischen Malweise seines Vaters Otto Manigk (1902-1972) abgewandt, der zu den Gründervätern der ersten Usedomer Künstlergeneration zählte, wie Ausstellungskurator Mario Scarabis sagte. Manigks Werke seien der expressiven Bildsprache verpflichtet, stünden im "Spannungsfeld zwischen Abstraktion und Figuration", hintergründig humorvoll und zuweilen in die absurden Abgründe der Existenz führend.

Das Museum gibt am Freitag einen ersten Einblick in die Ausstellung, die von Sonntag (27.07.) bis 28. September zu sehen sein wird.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG