Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wandfries wird mit Vernissage eröffnet

Neues Netzwerk der Wandlitzer Künstler

Hans Still / 04.09.2014, 02:45 Uhr
Wandlitz (MOZ) Wandlitzer Künstler wollen deutlich stärker miteinander kooperieren und dafür sorgen, dass Potenzial und Vielfalt der Wandlitzer Künstler-Szene stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Das ist der nachrichtliche Kern eines sogenannten Künstlertisches, dem eine bemerkenswerte Idee entsprungen ist. Um in Sachen Öffentlichkeitsarbeit einen Anfang zu machen, stellen 15 Wandlitzer Künstler quasi als Dauerleihgabe der Wandlitzer Gemeindeverwaltung jeweils eines ihrer Werke kostenlos zur Verfügung.

Diese Arbeiten bilden einen Wandfries und sind dann ab dem späten September im Neubau der Gemeindeverwaltung zu sehen. "Die Wände dort sind weiß, da wird unsere Kunst sicher gut zur Geltung kommen", sind sich die vier Künstler Uwe Handrick, Petra Löfflad, Ralf Geschke und Annelie Grund sicher. Die Vier haben sich der Aufgabe gestellt, aus den 15 Werken den Wandfries zu gestalten. Besondere Freude löst unter ihnen die Vorstellung aus, dass beispielsweise junge Paare auf das Werk sehen werden, die sich beim Standesamt zur Trauung anmelden wollen. Und auch die Besucher im Ordnungsamt können vielleicht etwas Ablenkung finden, bevor sie dann ihren Ausweis beantragen oder unangenehme Gespräche in der Behörde überstehen müssen. Ist der Fries dann angebracht, soll er mit einer Vernissage der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Dann wird es auch eine Auflistung der Künstler und Kontaktmöglichkeiten zu ihnen geben.

Eine weitere Idee des Kunsttisches ist der erste Wandlitzer Kunstmarkt, der am 15. und 16. November in der Gemeinde stattfinden soll. Auch hier verfolgen die Initiatoren den Plan, mehr Kontakte zu den Wandlitzer Bürgern zu knüpfen, um sich mitzuteilen, Gedanken über Kunst auszutauschen und bei dieser Gelegenheit das eigene Werk vorstellen. Initiatorin des Kunsttisches ist Bürgermeisterin Jana Radant.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG