to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Mittwoch, 16. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

12.03.2010 08:19 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

ZWA-Dienstleister insolvent

Eberswalde . Die Stolzenhagener Dienstleistungs- und Logistik GmbH (SDL) mit Sitz in Klosterfelde hat beim Amtsgericht in Frankfurt (Oder) die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Grund ist die drohende Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens. Die Geschäftsführung wird das operative Geschäft fortsetzen und sieht gute Chancen, die bestehenden Arbeitsplätze zu sichern.

artikel-ansicht/dg/0/1/132228/

"Der außerordentlich lange und harte Winter hat dazu geführt, dass unsere Liquiditätsreserven stark abgeschmolzen sind", erläutert Geschäftsführer Rolf Weinhold. Hinzu sei die Eskalation der Auseinandersetzung mit einem bayerischen Finanzinvestor gekommen. Er habe seine Ankündigung weiterer Investitionen nicht in die Tat umgesetzt, sondern betreibe die Pfändung der Geschäftskonten.

"Uns blieb daher keine andere Wahl. Wir mussten zu diesem Befreiungsschlag ausholen", sagt Rolf Weinhold.

Mit erheblichen Investitionen seit 2007, insbesondere in die Fahrzeugflotte, habe das Unternehmen die Grundlage geschaffen, um langfristig wettbewerbsfähig und profitabel zu arbeiten. Die Rückschläge in den Verhandlungen mit dem Investor zwängen aber zu einem klaren Schnitt.

Der Insolvenzantrag biete dem Unternehmen zunächst ein "Schutzschild" gegen die Vollstreckungsversuche. Damit sei die notwendige Liquidität in den nächsten Wochen sichergestellt; die Kunden würden weiterhin zuverlässig betreut.

"Unser Ziel ist es, unser Unternehmen und damit möglichst alle Arbeitsplätze zu erhalten und das laufende Geschäft trotz Insolvenzantrag zur Zufriedenheit unserer Kunden weiterzuführen", betont der Geschäftsführer.

Das Unternehmen plant, ein im Gesetz vorgesehenes Sanierungsverfahren zu durchlaufen und damit den Bestand des Unternehmens dauerhaft zu sichern. Um diese Sanierung zügig voran zu bringen, wurde die Geschäftsführung vorübergehend verstärkt. Neu an Bord ist der Berliner Sanierungsspezialist Oliver Damerius von der Rechtsanwaltssozietät BBL & Partner.

Die Stolzenhagener Dienstleistungs- und Logistik GmbH ist mit ihren 85 Mitarbeitern vorwiegend in den Bereichen Entsorgung und Transport tätig. Zu den Kunden zählen diverse Wasser- und Abwasserzweckverbände. Im Geschäftsjahr 2009 lag der Umsatz bei 5 Millionen Euro.

Für den Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde, der das Unternehmen mit der Entsorgung der abflusslosen Gruben beauftragt hat, und seine Kunden hat die Insolvenz nach Einschätzung von Vorsteher Wolfgang Hein keine Auswirkungen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion