Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lehrpläne rufen Widerstand hervor

Andreas Wendt / 04.03.2015, 17:51 Uhr
Potsdam (MOZ) Mehr als 3500 Personen haben nach Angaben von Initiator Robert Rauh bislang die Online-Petition unterzeichnet, mit der Lehrer, Eltern, Schüler und Uni-Professoren den Entwurf des Rahmenlehrplans Geschichte für Berlin und Brandenburg kippen wollen. Ihre Kritik: Durch die Pläne bleibt historisch notwendiges Wissen auf der Strecke.

Die Kritik richtet sich vor allem am geplanten Längsschnittverfahren in den Klassen 7 und 8. Geschichte werde nicht mehr wie bisher chronologisch aufgearbeitet, sondern Themen wie Migration oder Flucht und Vertreibung sollen künftig in verschiedenen Zeitepochen betrachtet werden. "Das führt zu weiteren weißen Flecken im Geschichtsverständnis", warnen die Unterzeichner der Petition. Zudem haben sie Bedenken gegen die geplante Zusammenlegung der Fächer Politische Bildung, Geographie und Geschichte zum neuen, übergreifenden Fach "Gesellschaftswissenschaften" in Klasse 5 und 6.

Am Montagabend sagten die Bildungsstaatssekretäre von Berlin und Brandenburg während einer hitzigen Diskussion vor über 300 Teilnehmern an einer Berliner Schule zu, Kritik und Alternativvorschläge ernsthaft prüfen zu wollen. Rauh, selbst Lehrer und Autor von Geschichtslehrbüchern, plädiert dafür, im Unterricht weiterhin chronologisch vorzugehen und sich dennoch auf Schwerpunktthemen zu konzentrieren.

Die Online-Petition will die Initiative Ende März mit der Hoffnung auf Korrekturen an die Länder übergeben - dann endet das Anhörungsverfahren zum Entwurf des Rahmenlehrplans.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG