Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Klein anfangen ist nicht ihr Ding

Mehr als zufrieden mit dem Erreichten: Otto Wynen hat vor allem die ersten Arbeiten für das Festival begleitet. Seitdem hat Uta Bartsch (Foto) gemeinsam mit Rebecca Schulz "querfeldeins" konzipiert.
Mehr als zufrieden mit dem Erreichten: Otto Wynen hat vor allem die ersten Arbeiten für das Festival begleitet. Seitdem hat Uta Bartsch (Foto) gemeinsam mit Rebecca Schulz "querfeldeins" konzipiert. © Foto: MZV/Melzer-Voigt
Judith Melzer-Voigt / 29.05.2015, 18:54 Uhr - Aktualisiert 29.05.2015, 20:53
Neuruppin (MZV) Das Programm des Kinder- und Jugendliteraturfestivals "querfeldeins" ambitioniert zu nennen, wäre schlichtweg eine Untertreibung. In nur acht Tagen werden 60 verschiedene Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Los geht es am 4. Juli.

Die Finanzierung für das Festival steht zum größten Teil, nun kann das Werben um Interessenten beginnen. Dass Uta Bartsch und ihre Mitstreiter mit der Organisation eines Angebotes für Kinder und Jugendliche eigentlich offene Türen einrennen, zeigt sich allein bei den Anmeldungen für die Vormittagsveranstaltungen von Schulen. 1 140 Mädchen und Jungen nehmen an den Lesungen, Buchempfehlungsshows, Gesprächen mit Autoren und Workshops bereits teil - Tendenz steigend. "Wir haben aber darauf geachtet, die Aktionen nicht in Schulen, sondern öffentlich für alle anzubieten", so Bartsch. Doch mit Schulschluss wird bei "querfeldeins" längst nicht Schluss sein: Dann beginnen weitere Workshops und - vor allem gegen Abend - Aktionen speziell für Jugendliche. Eine genau Auflistung aller Angebote wird es bald auch in Form eines kleinen, aber sehr gut gefüllten Heftchens geben.

Mit drei großen Aktionen wollen die Organisatoren rund um Uta Bartsch auf das Festival aufmerksam machen und die ganze Stadt einbinden. Der Bücher-Mitmach-Pfad führt Besucher vom 4. bis 11. Juli immer wochentags ab 14 Uhr auf den Bauspielplatz. Dort wird gedichtet, gebastelt, gerappt und natürlich gelesen. Auf dem Weg dorthin gibt es verschiedene Stationen, an denen kleine Aufgaben rund ums Buch gelöst werden müssen.

"Quergelesen in 90 Sekunden - dreh deinen eigenen Buchtrailer": Unter diesem Motto steht eine Aktion, die jetzt schon startet. Teilnehmer können ihr Lieblingsbuch in einem kurzen Film, der maximal 90 Sekunden lang ist, vorstellen. Ob bloße Inhaltsangabe oder kreative Darbietung - alles ist erlaubt. Bis zum 1. Juli um 16 Uhr können die Filme, die beispielsweise mit dem Handy oder der Kamera aufgenommen werden, an querfeldeins@fontane-festspiele.com geschickt werden. Der Gewinner wird am 11. Juli während der großen Abschlussveranstaltung des Festivals in der Neuruppiner Pfarrkirche gekürt.

Bei der dritten Aktion sind alle Neuruppiner gefragt: Sie sollen lesen. Um genau zu sein am Freitag, 10. Juli, ab 13 Uhr für eine halbe Stunde. Egal ob Buch oder Zeitung, ob im Park, am See oder auf dem Bordstein sitzend. Hauptsache, am Ende wird ein Bild davon geschossen, das wiederum bis zum 10. Juli um 18 Uhr an die Querfeldeins-Email-Adresse geschickt werden sollte. Teilnehmer sollten dazuschreiben, wen sie fotografiert haben, wer das Foto geschossen hat, und ihre Kontaktdaten nicht vergessen.

Diese Aktionen, das laufende Programm und Ausstellungen der Künstlerinnen Regina Kehn, Uschi Jung und Sabine Wilharm - das Programm von "querfeldeins" platzt eigentlich schon fast aus allen Nähten. Dennoch werden die Organisatoren von der ganzen Arbeit nicht abgeschreckt. Im Gegenteil. "Unser großer Wunsch ist es, das Festival zu verstetigen", sagt Otto Wynen, der vor allem die Anfangszeit der Organisation begleitet hat. "Das ist unsere feste Absicht." Das Festival soll ins Bewusstsein der Leute gerückt werden. Und Wynen denkt noch weiter: "Das Festival soll zentral für Brandenburg werden und eine eigene Bedeutung bekommen."

:


■ Das Kinder- und Jugendliteraturfestival "querfeldeins" findet vom 4. bis 11. Juli in Neuruppin statt.
■ Mit insgesamt 60 Veranstaltungen wollen die Organisatoren Kinder und Jugendliche anlocken.
■ Bisher haben sich 1 140 Schüler allein für die Vormittagsveranstaltungen angemeldet.
■ Der Auftakt des Festivals wird am Sonnabend, 4. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Neuruppiner Schulplatz gefeiert. Es wird an diesem Tag Musik sowie verschiedene Spiele und Aktionen rund um Wörter und Bücher geben.
■ Bis zum Abschluss des Festivals am Sonnabend, 11. Juli, in der Neuruppiner Pfarrkirche wird es etliche Aktionen rund ums Lesen und um Bücher geben: Lesungen, Buchempfehlungen, Ausstellungen und immer wieder etliche Mitmach-Aktionen. Einige Autoren sind zu Gast. Auch Workshops werden angeboten, so beispielsweise aus den Bereichen Poetry Slam, Illustrieren und Schreiben.
■ Drei große Aktionen im Zuge des Festivals sind ein Bücher-Mitmach-Pfad zum Bauspielplatz, das Drehen eines eigenen Buchtrailers mit Lese-Empfehlungen und "Neuruppin liest" am Freitag, 10. Juli, wobei die ganze Stadt zum Buch greifen soll. (jvo)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG