to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Montag, 27. März 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Siegmar Trenkler 19.06.2015 22:15 Uhr
Red. Neuruppin, lokales@ruppiner-anzeiger.de

artikel-ansicht/dg/0/

Illustrationen als Startschuss fürs Literaturfestival

Neuruppin (RA) Mit der Eröffnung der Ausstellung zu Regina Kehns Buch "Das literarische Kaleidoskop" in der Galerie am Bollwerk in Neuruppin ist der Startschuss für das Kinder- und Jugendliteratur-Festival "querfeldeins" offiziell gefallen. Die Werke von Kehn passen sehr gut zum Festival - nicht ohne Grund.

artikel-ansicht/dg/0/1/1399471/
 

Illustrierte Textauszüge: Die Ausstellung mit Bildern aus Regina Kehns "Das literarische Kaleidoskop" wurde am Donnerstagabend eröffnet. Sie ist bis 7. Juli zu sehen.

© MZV

In ihrem Buch hat Kehn sich bei Textteilen von Ringelnatz, Morgenstern, Heym und Charms bedient und diese mit einer oder mehreren Illustrationen versehen. Das Ergebnis sind Bildreihen, die die Texte erweitern und über diese hinausgehen. Es ist ein ungewöhnliches Buch, schätzte auch Otto Wynen in seiner Laudatio ein, da es weder für ein Kinder- noch für ein Erwachsenenbuch typisch ist. Kehn hat zudem den Schriftzug und die Lesekrähe für die Poster des Literaturfestivals entworfen.

Bis zum 7. Juli können sich Besucher mittwochs bis sonntags zwischen 13 und 17 Uhr die Bilder zu Gemüte führen. Vorbereitet wurde die Ausstellung gemeinsam von Uta Bartsch und Rebecca-Elisabeth Schulz, die derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Fontanefestspiel-Verein absolviert. Schulz betreut zudem Schüler des Neuruppiner Schinkelgymnasiums während des Festivals bei ihrem Vorhaben, ein Magazin der Veranstaltungen zu erstellen. Dieses soll einerseits zur Dokumentation von querfeldeins dienen und den Neuntklässlern zudem Einblicke ins Zeitungsmachen vermitteln.

Für die zahlreichen Workshops, die vom 4. bis 11. Juli stattfinden werden, gibt es nicht mehr allzu viele freie Plätze, freut sich Organisatorin Uta Bartsch. 1400 Anmeldungen liegen bereits vor. Platz ist allerdings noch für den Illustrations-Workshop mit Kehne am Dienstag, 7. Juli, ab 9 Uhr in der Galerie am Bollwerk. Auch für zwei Poetry-SlamWorkshops um 9 Uhr am 8. Juli, die Lesung von T. A. Wegberg um 10 Uhr und einen weiteren Poetry-Slam-Workshop um 11 Uhr sowie zwei Poetry-Slam-Workshops am 9. Juli um 9 Uhr sind noch Plätze frei.

Für das Festival haben sich die Macher zudem weitere Projekt überlegt. So sollen sich Neuruppiner am 10. Juli dabei fotografieren, wie sie ein Buch lesen. Bei einem weiteren Projekt geht es dann um bewegte Bilder. Organisatorin Bartsch und ihre Mitstreiter hoffen darauf, dass Menschen ihre Lieblingsbücher auch vorstellen - und zwar in einem maximal 90 Sekunden langen Kurzfilm. Aufgenommen werden kann er sowohl mit der Handykamera als auch mit hochwertigerem Equipment. Die Filme sollten anschließend eingesandt werden an qfe@fontane-festspiele.com. Weitere Informationen gibt es zudem auf der frisch eingerichteten Webseite www.fontane-festspiele.com/kinder-jugend/querfeldeins.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion