to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Samstag, 27. Mai 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Sophie Schade 12.10.2015 09:12 Uhr
Red. Oranienburg, lokales@oranienburger-generalanzeiger.de

artikel-ansicht/dg/0/

Paul setzt Siegesserie fort

Hohen Neuendorf (MZV) "Er kam, er sah, er siegte" - Mit diesen Worten wurde Paul Aurin am Samstagabend für die zweite Ausgabe der von ihm konzipierten Spielshow "Wer besiegt Paul" angekündigt. Diese Prophezeiung sollte sich erfüllen.

artikel-ansicht/dg/0/1/1428408/
 

Kühlen Kopf bewahren: Herausforderin Julia Zwolinski stellte beim Spiel "Lift It" ihre Geschicklichkeit unter Beweis. Im Publikum herrschte währenddessen Totenstille.

© Sophie Schade

Vor knapp 700 Zuschauern konnte er sich in der Hohen Neuendorfer Stadthalle kurz nach Mitternacht gegen Kandidatin Julia Zwolinsiki durchsetzen. Damit liegen jetzt 1 500 Euro im Jackpot. Der finale Punktestand lässt es zwar nicht unbedingt vermuten, doch mit Julia Zwolinski hatte er eine ebenbürtige Gegnerin. Zuerst konnte sich die Schönfließerin gegen ihre männlichen Mitbewerber um die Rolle des Kandidaten durchsetzen. Dabei hatte nach dem Auswahlspiel, einer Denksportaufgabe, Sebastian Strauss aus Birkenwerder die günstigere Ausgangsposition. Das Zuschauervoting fiel dann jedoch zu Julias Gunsten aus, immerhin hatte sie den größten und lautstärksten Fanclub im Schlepptau. "Das ist natürlich auch für uns als Familie sehr aufregend, vor allem weil wir ihr mit ihren Aufgaben nicht weiterhelfen können", so ihre Schwester Nele Zwolinski. Julia Zwolinski studiert Grundschulpädagogik in Potsdam und ist in ihrer Freizeit sehr vielseitig aktiv, ob als Klavierlehrerin oder als Jujutsu-Kämpferin. "Ich verfolge die Show schon eine Weile und wollte etwas für die Frauenquote tun, schließlich hatte Paul noch nie eine weibliche Gegnerin", so die Studentin über ihre Motivation.

Im ersten Spiel, "Sägen", war sie ihrem Gegenspieler noch recht deutlich unterlegen, immerhin ging Paul Aurin diese Aufgabe derart leidenschaftlich an, dass seine Säge im Anschluss an das Spiel nicht mehr zu gebrauchen war. Doch in sämtlichen folgenden Wettbewerben sorgten die beiden Kontrahenten für nahezu greifbare Spannung im Publikum, nicht selten entschied ein einzelner Punkt über den Gesamtsieg in dem jeweiligen Spiel - darunter der Länderquiz, Curling oder das Geschicklichkeitsspiel "Lift It". In der Runde zum Thema "Schätzen" bestand zudem eine technische Innovation bei "Wer besiegt Paul" ihre Feuerprobe: Die Zuschauer durften selbst via Smartphone für jede Aufgabe einen Tipp abgeben und aktiv an der Show teilnehmen. Florian Ockert bewies hier das beste Augenmaß und gewann einen Gutschein für die Turm Erlebniscity.

Einzig mit "Wikipedia" hatten die Kandidaten so ihre Probleme. An der Aufgabe, in dem Online-Lexikon vom Eintrag zu Regenwürmer über die im Artikel verlinkten Begriffe auf einer Seite über Gummistiefel zu landen, scheiterten sie kläglich. Eine zweite Kette, die Paul und Julia von Hohen Neuendorf zum Mars bringen sollte, brachte hier mehr Glück. Zwischen den Spielen sorgten musikalische Einlagen dafür, dass die Stimmung an diesem langen Abend richtig gut blieb. Höhepunkt war der Rapper Fargo, doch auch die Sängerin Vivien Eichler begeisterte das Publikum.

Am Ende des Abends war es vermutlich die Nervosität, die Julia vor allem in den Wissensspielen zu etwas vorschnellen Antworten verleitete, die sie wertvolle Punkte kosteten. Das Publikum hat sie nichtsdestotrotz für sich gewinnen können.

Paul Aurin bleibt mit seinem Sieg weiterhin ungeschlagen, und die nächste Ausgabe der Show im Herbst 2016 darf nun mit Spannung erwartet werden, zumal das gesamte Produktionsteam nun von seinen Erfahrungswerten profitieren kann. Kleinere technische Probleme traten zwar am Sonnabend hin und wieder auf, doch diese konnten allesamt in kürzester Zeit behoben werden, sodass dieses Mal keines der Ersatzspiele zum Einsatz kam. Die dadurch entstandenen Pausen überbrückte Moderator Fabian Lindemann spielend. Mit solch einem engagierten Team und dem unterhaltsamen Konzept der Show wird es der Truppe rund um Paul Aurin sicherlich auch in Zukunft gelingen, die Stadthalle von Hohen Neuendorf zu füllen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion