Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausstellung in der Inselhalle / Betreuung eines Verpflegungsstützpunkts

Naturpark zeigt beim Marathon Gesicht

Janet Neiser / 15.10.2015, 07:48 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Am Sonnabend findet in Eisenhüttenstadt und Umgebung der 9. Schlaubetal-Marathon statt. Und da dieser eben auch durch das Schlaubetal führt, wird der gleichnamige Naturpark mit von der Partie sein. "Wir sind jetzt das fünfte Jahr in Folge mit dabei", erzählt Mathias Schulze, stellvertretender Naturparkleiter. Er und seine Kollegen laufen zwar nicht aktiv mit, aber sie gestalten in der Inselhalle, also am Startpunkt der Marathon-Strecke, erneut eine Ausstellung über den Naturpark. "Da informieren wir im Eingangsbereich über die Flora und Fauna. Auch zur Geschichte wird einiges zu erfahren sein." Und sogar der Schlaubetal-Teller komme vor.

Schulze selbst wird allerdings nicht in der Inselhalle, sondern am Teufelssee anzutreffen sein. Dort zwischen dem Stillen Treppelsee und Siehdichum nämlich betreut der Naturpark einen Verpflegungsstützpunkt für die Läufer. "Ich denke, das ist einer der attraktivsten Verpflegungspunkte", betont der stellvertretende Naturparkleiter und erzählt unter anderem von urigen Eichen, die für ein ganz spezielles Ambiente inmitten der Natur sorgen.

Die Naturpark-Ausstellung in der Inselhalle wird am Freitag aufgebaut. Zum großen Nudelessen am Abend können einige Läufer diese dann schon sehen.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG