to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 29. September 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Joachim Eggers 23.09.2016 07:02 Uhr
Red. Erkner, erkner-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Das aktuelle Unfallbeispiel folgte prompt

Sch├Âneiche/Woltersdorf (MOZ) Die Mitwirkenden des Aktionstags zum Thema Senioren im Straßenverkehr in Schöneiche packten gerade zusammen, als keine sechs Kilometer entfernt in Woltersdorf eine 78-jährige Autofahrerin einen Mitarbeiter der Straßenbahn schwer verletzte. Der Mann reinigte die Tram-Gleise und hatte seinen Arbeitsbereich ordnungsgemäß mit Kegeln markiert, teilte die Polizei mit.

artikel-ansicht/dg/0/1/1517707/
 

Besch├Ądigter Kotfl├╝gel: der Renault, der am Donnerstag in Woltersdorf einen Stra├čenbahn-Mitarbeiter erfasste.

© MOZ/Eggers

Zum Hergang des Unfalls lagen am Donnerstag noch keine genaueren Angaben vor. Bekannt ist, dass die Fahrerin aus Märkisch-Oderland mit ihrem gelben Renault die Berliner Straße in Richtung Goethestraße fuhr. Etwa in Höhe der Feuerwache kam es um 11.42 Uhr zu dem Zusammenstoß. Ralph Utecht von der Woltersdorfer Feuerwehr war nach eigener Aussage nach zwei Minuten als Ersthelfer vor Ort. "Mehrere Bürger, unter anderem ein Arzt und ein Kamerad der Feuerwehr Erkner, haben angehalten und sich um den Verletzten gekümmert."

Der Mann wurde ins Berliner Unfallkrankenhaus transportiert. Die Berliner Straße war für rund 20 Minuten zwischen Eichberg- und Baumschulenstraße gesperrt, auch ein Zug der Straßenbahn selbst musste warten.

Die steigenden Zahlen von Verkehrsunfällen, die Senioren verursachen, hatten die Polizei veranlasst, am Donnerstagvormittag auf dem Schöneicher Rathaus-Parkplatz einen Aktionstag unter dem Motto "Generation 65plus - sicher und mobil im Alter" zu veranstalten. Eberhard Meyer war einer von 63 Bürgern, die das beliebteste Angebot dabei nutzten und ihr Fahrrad von Burkhard Lehmann von der Präventionsabteilung der Polizei kodieren ließen.

Der 78-Jährige Meyer gehörte als Mitglied der Schöneicher Sicherheitspartner zugleich zu denjenigen, die das Programm des Aktionstages gestalteten. Gekommen war auch Volker André, der sich ebenfalls eine Nummer in den Stahlrahmen des Fahrrads prägen ließ. "Vielleicht hilft das ja doch, bei meinem Sohn ist gerade ein Fahrrad weggekommen", sagte der Woltersdorfer Rentner. Er merke schon, dass er mit fortgeschrittenem Alter langsamer fahre und sich manches Manöver lieber zweimal überlege. Das Kodieren sei das A und O bei der Versicherung, meinte Norbert Karl. Der 71-jährige Schöneicher hatte bei der Radfahrt zu der Veranstaltung schon eine brenzlige Situation zu meistern. "Bei Rossmann hat mich einer übersehen." Zum Glück sei aber nichts passiert.

Bei René Jesche von "Mannes Fahrschule" aus Schöneiche konnten die Teilnehmer zum einen ihre Theorie-Kenntnisse überprüfen, indem sie die Fragebögen der Führerscheinprüfung ausfüllten. Vom anderen Angebot, das Einparken zu üben, machte nach Auskunft Jesches niemand Gebrauch. Der Fahrschul-Inhaber sagt aber, drei bis viermal pro Jahr habe er Anfragen von Senioren, die bei ihm eine Fahrstunde nehmen wollen. Brigitte Klemm-Neumann gehörte zu denjenigen, die mal ihre Theoriekenntnisse prüften und nach den richtigen Antworten in den Fragebögen suchten. Es ging ihr flott von der Hand - "aber das heißt ja nicht, dass die Antworten auch stimmen", merkte sie selbstkritisch an. Ergebnis am Ende: guter Durchschnitt. Endlich sei für sie auch eine offene Frage geklärt, sagte Brigitte Klemm-Neumann. "Ich weiß jetzt, dass man bei der abbiegenden Vorfahrtsstraße doch blinken muss."

Zurückhaltung war auch am Stand von Manuela Meyer vom gleichnamigen Optiker- und Hörgeräte-Geschäft zu spüren. Bei Hörgeräten gebe es eine hohe Hemmschwelle, sagte sie.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

Partnersuche

Neueste Kommentare

28.09.2016 18:03:27 harald woitke

Verdummung

28.09.2016 16:13:06 Piet Pritt

@Hasso Isenhagen

28.09.2016 15:49:00 Hasso Isenhagen

die ganze Bomberei hatte wohl

28.09.2016 14:23:53 Piet Pritt

Vermutung.

© 2014 moz.de M├Ąrkisches Medienhaus GmbH & Co. KG