to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 25. September 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Detlev Nießner 23.09.2016 09:48 Uhr
Red. Rathenow, lokales@brawo.de

artikel-ansicht/dg/0/

FSV Optik an der Ostseeküste

Rathenow/Rostock (MOZ) Wenn die ersten BRAWO-Leser schon am Samstagmorgen ihre Anzeigenzeitung aufschlagen, sind einige Optikfans bereits auf dem Weg. Das goldene Herbstwetter soll zunächst zu einem Ausflug an den Ostseestrand genutzt werden, ehe es pünktlich ins Rostocker Volksstadion geht. Die Lungen mit frischer Seeluft gefüllt, heißt es dann, die Rathenower Oberligafußballer am sechsten Spieltag lautstark anzufeuern.

artikel-ansicht/dg/0/1/1517760/

Als Tabellenachter tritt der FSV bei der zwei Ränge weiter vorn platzierten Reserve des FC Hansa an, einer Elf, die eher eine U-21, denn eine zweite Männermannschaft ist. Aber das hat in der fünften Liga nichts zu bedeuten. Das musste am vorigen Wochenende der bisherige Spitzenreiter Altglienicke erfahren, der den Norddeutschen mit 1:2 unterlag. Wie eigentlich immer bei den Reserveteams, lässt sich im Vorfeld kaum etwas sagen. Zu unterschiedlich sind von Woche zu Woche die Personalien. Schon jetzt hat der reaktivierte Trainer Gerald Dorbritz (der Fußballehrer war bereits pensioniert) 23 Aktive eingesetzt. Nur Abwehrspieler Bill Willms war immer dabei. Was die einen als Nachteil betrachten, kann die Gegner andererseits ins Grübeln bringen. Zwölf Tore wurden erzielt, neun Schützen teilen sich den Erfolg. Also wen decken? Und um überzuleiten, wer soll decken? Rathenows Kapitän Jerome Leroy fehlte die ganze Woche. Im Rahmen seines Studiums weilte er zu einem Trainerlehrgang. Der aus der Schweiz gekommene Neuzugang Nico Krause fällt ebenfalls aus beruflichen Gründen aus. Dafür könnte nach abgelaufener Sperre Benjamin Wilcke wieder mitwirken. Und auch Dragan Erkic hat seinen familiär bedingten Kurzurlaub beendet.

Ingo Kahlisch hatte ja bereits unmittelbar nach dem 6:1 gegen Seelow auf die Euphoriebremse getreten, der Rostocker Erfolg beim Tabellenführer dürfte ein übriges getan haben. An der Einstellung sollte es also nicht scheitern. Das Spiel beginnt um 14.00 Uhr.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

Partnersuche

Neueste Kommentare

25.09.2016 11:48:24 Uwe Wollin

Ich wollte es nicht aussprechen

25.09.2016 11:38:46 René Lieske

Versprochen gebrochen?

25.09.2016 08:51:06 Dieter Sauer

Vertrauen der Jugend nicht enttäuschen!

25.09.2016 08:36:12 Uwe Wollin

Wie lange müssen Sie noch warten?

25.09.2016 07:14:22 Hasso Isenhagen

Kerry schwätzt und schwätzt

© 2014 moz.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG