to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Montag, 26. September 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

23.09.2016 12:52 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Oppermann: SPD wird keine Koalitionsaussage im Wahlkampf machen

Berlin (dpa) SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann schließt ein Linksbündnis mit der Linkspartei und den Grünen nach der Bundestagswahl 2017 nicht aus. "Rot-Rot-Grün entscheiden allein die Wählerinnen und Wähler. Es wird in diesem Wahlkampf keine Koalitionsaussage geben", sagte Oppermann am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner".

artikel-ansicht/dg/0/1/1517793/
 

Thomas Oppermann, Fraktionsvorsitzender der SPD

© dpa

Grundbedingung sei allerdings, dass eine rot-rot-grüne Regierung die Rolle Deutschlands "auf der Basis gemeinsamer Werte" verantwortungsvoll wahrnehmen könne. Oppermann nannte mit Blick auf die Linke unter anderem die Verankerung in der Nato und die Bereitschaft zu Friedensmissionen der Bundeswehr.

Auch Linken-Chefin Katja Kipping sieht Chancen für Rot-Rot-Grün. Es mache Mut, dass nach der Berliner Abgeordnetenhauswahl nicht nur für die Hauptstadt, sondern für das ganze Land über "wirklich soziale Alternativen" gesprochen werde. Einen Lagerwahlkampf schloss sie in der ZDF-Sendung aus. Jede Partei müsse für ihre Vorstellungen kämpfen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

Partnersuche

Neueste Kommentare

26.09.2016 06:03:05 Hasso Isenhagen

auch hier wieder nur Demagogie

26.09.2016 05:51:51 Hasso Isenhagen

solche Artikel sind Demagogie

© 2014 moz.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG