Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sonnige Zeiten für Militärbrachen

dpa / 22.05.2008, 17:53 Uhr
Potsdam () Ehemalige Militärflächen im Land Brandenburg sollten nach Meinung von Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) verstärkt für erneuerbare Energien genutzt werden. Die Einrichtung von Solarparks oder Windkraftanlagen sei auch ein Beitrag, um den Anteil erneuerbarer Energien in Brandenburg von jetzt sechs Prozent auf die angestrebten 20 Prozent im Jahr 2020 zu erhöhen, teilte das Ministerium am Donnerstag zum Beginn des Konversionssommers 2008 mit. Ehemalige Truppenübungsplätze (Konversionsflächen) würden schon jetzt als Standort für solche Anlagen nachgefragt.

Auch Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) sprach sich dafür aus, mehr Windkraft- und Solaranlagen auf Konversionsflächen zu bauen. Auf diese Weise könnte ein Teil der mit Munition und Schadstoffen belasteten Areale beräumt und sowohl etwas für den Klima- als auch den Bodenschutz getan werden.

In Brandenburg werden seit 15 Jahren ehemals militärisch genutzte Liegenschaften für die zivile Nutzung aufbereitet. Dort entstanden Technologiezentren, Behörden-Bauten, Universitäten, Heilstätten und Wohnraum. Ferner wurden Flächen für den Naturschutz sowie für die Naherholung und den Tourismus umgestaltet.

Von den 100 000 Hektar, die der Bund nach Abzug der Westgruppe der Truppen 1994 dem Land Brandenburg übertragen hatte, werden inzwischen mehr als 85 Prozent zivil genutzt. Noch sei die Konversion nicht abgeschlossen. Auch im Hinblick auf die von der Bundeswehr verlassenen Flächen seien weitere Anstrengungen notwendig.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG