Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Natur mit Symbolcharakter

In die Erde: Friedenslinden wurden unter anderem auch auf dem Dorfanger in Zepernick gepflanzt.
In die Erde: Friedenslinden wurden unter anderem auch auf dem Dorfanger in Zepernick gepflanzt. © Foto: Pressestelle Landkreis Barnim
Hans Still / 30.11.2016, 06:40 Uhr
Bernau (MOZ) Die Barnimer Kreisverwaltung hat mehrere Friedenslinden gepflanzt. Den Anfang machte die "Friedens-Linde" in Oderberg zum Tag des Baumes am 25. April. Nun wurden die Pflanzungen an Übergangswohnheimen in Eberswalde, Zepernick und Wandlitz fortgesetzt, heißt es in einer Mitteilung. So brachten Sozialdezernentin Silvia Ulonska und die Leiterin der Naturschutzbehörde Solveig Opfermann gemeinsam mit den Bewohnern weitere Bäume der Art "Tilia cordata", dem Baum des Jahres 2016, am Haus der Toleranz und am Wohnverbund in der Potsdamer Allee in Eberswalde in die Erde. "Wir möchten die Wohnheime um ein Stück Natur mit Symbolcharakter bereichern", erklärte Solveig Opfermann.

Auch im südlichen Barnim kam die Aktion gut an. Sowohl im Wohnheim in Wandlitz als auch an den zwei Wohnheimen in Zepernick packten die Geflüchteten unter Anleitung der Pflanzfirma tatkräftig mit an. Die Bäume werden nun noch zwei weitere Jahre von einer Fachfirma gepflegt, um dann auch dauerhaft ihren Symbolcharakter zu behalten.

"Frieden für die Menschen, in den Ländern und in den Wohnheimen ist die Botschaft des Baumes", sagte Silvia Ulonska nach der Pflanzung. Um dieses auch weiter zu bekräftigen, werden demnächst alle Friedens-Linden mit einem entsprechenden Erinnerungsschild versehen. Im Frühjahr gibt es weitere Pflanzungen in Bernau und Lobetal.

Die Finanzierung der Friedens-Linden erfolgt aus dem Ersatzpflanzungsfonds des Landkreises, der sich aus dem finanziellen Ersatz bei Baumfällungen speist.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG