to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Freitag, 2. Dezember 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Anett Zimmermann 30.11.2016 06:47 Uhr
Red. Bad Freienwalde, freienwalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Gemeinsam auf die Grüne Woche

Prötzel (MOZ) Unter dem Motto "Von Strausberg an die Oder" wollen sich Anbieter aus der Region Ende Januar gemeinsam auf der Grünen Woche in Berlin präsentieren. Ein erstes Arbeitstreffen dazu hat im Hotel und Restaurant "Zur goldenen Kartoffel" in Prötzel stattgefunden.

artikel-ansicht/dg/0/1/1534188/
 



© MOZ/Oliver Voigt

Sich auf der Grünen Woche in Berlin zu präsentieren, ist ein Kraftakt. Das weiß auch Olaf Kaupat vom Hotel und Restaurant "Zur goldenen Kartoffel". Doch genauso bedauert er, dass die Region beziehungsweise ihre Anbieter in den vergangenen Jahren auf der international wichtigsten Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau kaum noch wahrzunehmen war. "Wir waren mindestens zwei Jahre nicht mehr dabei", sagt Kaupat und fügt hinzu: "Wir gehören aber in die Brandenburghalle."

Und so hat er dort für die nächste Grüne Woche, die vom 20. bis 29. Januar 2017 stattfindet, einen Stand besorgt. Wichtig ist ihm jedoch, dass daraus ein Gemeinschaftsstand wird. Deshalb hat der Prötzeler bereits einige Anbieter angesprochen, darunter auch Geschäftspartner wie den Wriezener Landwirt Ulf Leimann, der an das Restaurant Geflügel und Kaninchen liefert.

Mit Michael Rubin vom Ziegenhof Zollbrücke könnte sich, so Olaf Kaupat, derweil sogar etwas Neues anbahnen: "Wir überlegen ernsthaft, was wir von ihm auf die Karte nehmen können." Das bestätigt auch Michael Rubin, für den der Gemeinschaftsstand aber erst einmal Vorrang hat. Doch ebenso verweist er auf ein Menü, das die Anbieter speziell zur Grünen Woche entwickeln wollen.

Unterstützung erhalten sie dabei durch Axel Bongert und seine Kochlehrlinge im zweiten Lehrjahr am Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland in Strausberg. "Sie machen sich gerade Gedanken darüber, welche Gerichte wir anbieten können - nicht nur zum Probieren für den Stand", erläutert Olaf Kaupat, der wie die anderen in der Runde natürlich vor allem eins möchte: die Messebesucher dann tatsächlich auch in die Region zu locken.

Und so werde zurzeit ebenfalls in der Küche der "Goldenen Kartoffel" getüftelt. "Wir denken an ein Menü, das zeitgleich zur Grünen Woche und vielleicht noch darüber hinaus bei uns im Restaurant angeboten wird", sagt Kaupat und nennt schon den nächsten Mitstreiter: Mirko Zimmermann aus Altreetz, der dort sowohl das Restaurant "Zur alten Bäckerei" betreibt als auch Wanderungen mit Ziegen zum Beispiel von der Europabrücke Bienenwerder über den Oderdeich zum Ziegenhof Zollbrücke beziehungsweise von Güstebieser Loose zum Ziegenhof Zollbrücke anbietet. Mirko Zimmermann und seine Ziegen waren in den Vorjahren in der Tierhalle zu finden. Bei der nächsten Grünen Woche stellt er sich mit seinem Team zudem einer neuen Herausforderung: "Wir haben in der Tierhalle zusätzlich einen Versorgungsstand übernommen", erzählt Zimmermann und will sich dennoch beim Gemeinschaftsstand einbringen.

Fest zugesagt hat laut Olaf Kaupat ebenfalls Martina Herrlich-Gyrzan vom Kolonistencafé Neulietzegöricke. Angefragt seien das Kultur- und Tourismusamt Märkische Schweiz, Torsten Schulz von der Brandenburger Ölmühle in Bad Freienwalde und der Wriezener Landwirt Hartmut Korn. Auf das Motto "Von Strausberg an die Oder" sei man beim ersten Arbeitstreffen gekommen. So seien nicht nur Strausberg und die Oder über ein Teilstück des Fernradwegs Tour Brandenburg verbunden, sondern weitgehend auch die bisher gewonnenen beziehungsweise angefragten Anbieter. "Das werden wir auf einer Karte natürlich entsprechend deutlich machen", sagt Olaf Kaupat. Das nächste Arbeitstreffen Treffen sei am 5. Dezember um 18 Uhr wieder in Prötzel geplant.

Weitere Interessenten, die sich an dem Gemeinschaftsstand beteiligen möchten, können sich gern per E-Mail info@zur-goldenen-kartoffel.de bei Olaf Kaupat melden.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

© 2014 moz.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG