Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Märchenhaftes vom Weihnachtsmarkt

Thomas Messerschmidt / 30.11.2016, 07:07 Uhr
Brandenburg (MZV) (tms) "Vorweihnachtszeit ist Märchen- und Geschenkezeit", wissen die Macher des rbb-Fernsehens und starten 2016 abermals eine große Adventsaktion für und mit den Zuschauern. Wenn am 3. Dezember zwischen 10 und 17 Uhr die Märchen "Rotkäppchen" (10:00 Uhr), und "Wer reißt denn gleich vorm Teufel aus" (11:10 Uhr), "Die Schneekönigin" (12.40 Uhr), "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" (14:00 Uhr) und "Hans im Glück" (15:05 Uhr) gezeigt werden, wird zwischen den Filmen von Moderatorin Madeleine Wehle immer etwas märkischer Lokalkolorit versprüht. Aufgenommen am ersten Advents-Sonntag auf dem Brandenburger Weihnachtsmarkt: Weihnachtsgrüße von Besuchern an die Lieben (samt Wunsch-Märchen), Botschaften von André "Ecki" Eckhardt und der Havelkönigin, eine Gesangeinlage vom Kinderchor der Musikschule "Vicco von Bülow" und ein Interview mit Marvin Rathmann als erfolgreicher Vertreter des einzigartigen "Undine"-Märchenwettbewerbs. Der 16-Jährige hat in dem von BRAWO und Fouqué-Bibliothek seit 2005 jährlich veranstalteten "Wettbewerb für neue Märchen" mehrfach gewinnen können und sich mit Madeleine Wehle über märchenhafte Momente unterhalten können. Zu sehen kommenden Samstag um 15.05 Uhr.

Übrigens: Von 16:17 bis 16:45 Uhr ist das Making-of zum Märchen "Das singende, klingende Bäumchen" zu sehen, das der rbb 2016 für die Märchenreihe "Sechs auf einen Streich" neu in Szene gesetzt hat.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG