Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kalischer legt Mandat als Gemeindevertreterin nieder

Tom Karrei und Manfred Rettke (r.) verabschieden Ingeborg Kalischer. Sie zieht sich zurück.
Tom Karrei und Manfred Rettke (r.) verabschieden Ingeborg Kalischer. Sie zieht sich zurück. © Foto: privat
30.11.2016, 19:37 Uhr
Wustermark (MOZ) Ingeborg Kalischer (Bündnisgrüne) wird zum Jahresende ihr Mandat als Gemeindevertreterin aus persönlichen Gründen niederlegen. Das hat sie am Dienstagabend während der Gemeindevertretersitzung in Wustermark bekanntgegeben. Ihr Mandat als Kreistagsabgeordnete will sie indes behalten. In Wustermark wird für sie der Dyrotzer Tom Karrei nachrücken, der die Grünen bereits als sachkundiger Einwohner im Bauausschuss fachlich kompetent vertreten hat.

"Die ehrenamtliche politische Arbeit macht mir Freude, besonders weil es in Wustermark auch dank unserer Bemühungen mittlerweile in der Gemeindevertretung eine angenehme Diskussionskultur gibt und es wirklich um die Inhalte geht. Deshalb ist mir die Entscheidung nicht leicht gefallen. Aber es zeigte sich, dass ich auf Dauer meine drei Kinder, meine Arbeit als Lehrerin und die Mandate in der Gemeindevertretung von Wustermark sowie im Kreistag Havelland nicht zu meiner Zufriedenheit bewältigen kann", erklärte sie.

Kalischer, die lokalpolitisch aktive bleiben will und deshalb ihr Mandat im Kreistag behält, bleibt auch Sprecherin der Wustermarker Grünen. Während der Gemeindevertretersitzung wurde sie übrigens mit Blumen von Manfred Rettke im Namen der Zählgemeinschaft verabschiedet. Das hat mich sehr gefreut", sagte sie.

Ihr Nachfolger Tom Karrei indes soll nun im Sinne der Grünen politische Akzente setzen. Den Fraktionsvorsitz in der übernimmt ab Januar Thomas Türk aus Hoppenrade, der im Sozial- und Hauptausschuss zudem vertreten sein wird.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG