to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 4. Dezember 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Lukas Grybowski 30.11.2016 20:27 Uhr
Red. Eberswalde, eberswalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Oberhaveler Teams dominieren

Finowfurt (MOZ) In Finowfurt ging es für die E- und D-Junioren des Fußballkreises Oberhavel/Barnim in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft im Futsal um die Qualifikation für die nächste Runde. Dabei konnte sich lediglich ein Barnimer Team qualifizieren.

artikel-ansicht/dg/0/1/1534362/
 

Ausgetrickst: Raphael Fritz von Preussen Eberswalde geht vorbei an Thordan Becker vom FC Henningsdorf.

© Andreas Gora

Bei den E-Junioren gingen RW Schönow (6. Platz/Kreisliga Ost), Preussen Eberswalde (4./Kreisliga Ost) und Lok Eberswalde II (1./Kreisliga Ost) für den Barnim und die SpG Löwenberg/Falkenthal/Liebenwalde (3./Kreisliga West), der SV Zehdenick (2./Kreisliga West) und der FC Henningsdorf (1./Kreisliga West) für Oberhavel an den Start. Schlussendlich setzten sich der SV Zehdenick und der FC Henningsdorf deutlich durch.

Besonders beeindruckend dabei die Tordifferenz der Zehdenicker, die in fünf Spielen 10 Tore erzielten und lediglich einen Gegentreffer hinnehmen mussten.

Für die Barnimer Teams lief es hingegen weniger optimal. So landete Preussen II aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Löwenberg/Falkenthal/Liebenwalde mit sechs Punkten auf dem vierten Platz, während Lok II (vier Punkte) und RW Schönow (zwei Punkte) auf Platz fünf und sechs landeten.

Der Staffelleiter der E-Junioren, Matthias Frömming, unterstrich die Fairness der Teams und sagte. "Dennoch hätte ich nicht gedacht, dass die Teams aus dem Oberhavel so dominieren."

Bei den D-Junioren qualifizierten sich die Teams von Preussen Eberswalde II (1./Kreisliga Ost), Einheit Zepernick (2./Kreisliga Ost) und der SG Schwanebeck (5./Kreisliga Ost) aus dem Barnim und die SG Schönfließ (1./Kreisliga West), der SV Mühlenbeck (2./Kreisliga West) und die SpG Löwenberg/Falkenthal/Liebenwalde (4./Kreisliga West) aus dem Oberhavel. Dabei setzte sich die SG Schönfließ souverän durch und gewann alle fünf Spiele. Das Rennen um Platz zwei gewann Preussen Eberswalde II knapp vor Einheit Zepernick.

Für die jeweiligen ersten beiden Plätze geht es auf dem Weg zur Landesmeisterschaft nun zum nächsten Qualifikationsturnier. Dabei treffen die Sieger der Hallenkreismeisterschaft auf die ersten beiden Plätze der Landesliga Nord und Ost.

So treten bei den E-Junioren Zehdenick, Henningsdorf, MSV Neuruppin, Oranienburger FC und die Barnimer Teams von Lok Eberswalde und FSV Bernau gegeneinander an. Bei den D-Junioren spielen die SG Schönfließ, Preussen II, MSV Neuruppin, FC Henningsdorf, Preussen I und der FSV Bernau ums Weiterkommen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion

© 2014 moz.de MĂ€rkisches Medienhaus GmbH & Co. KG