to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 6. Dezember 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Detlef Klementz 02.12.2016 06:09 Uhr
Red. Strausberg, strausberg-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Musik, Naschwerk und mehr

Strausberg (MOZ) Tausende Besucher werden sich an diesem Wochenende wieder auf Weihnachtsmärkten vergnügen. Die Größten finden in Rüdersdorf, Altlandsberg, Buckow, Müncheberg, Petershagen und Dahlwitz-Hoppegarten statt.

artikel-ansicht/dg/0/1/1534664/
 

Anziehungspunkt: Seit Jahren gehört das große Lagerfeuer zum Weihnachtsmarkt in Altlandsberg dazu. Zahlreiche Besucher finden sich dort immer ein.

© MOZ /Gerd Markert

Im Ortszentrum von Rüdersdorf weihnachtet es am Wochenende mächtig. Nach der Eröffnung am Sonnabend, 14 Uhr, mit dem traditionellen Stollenanschnitt folgen eine musikalische Zappeltiershow zum Mitmachen, der Auftritt der Rüdersdorfer Karneval Kids, das Theaterstück "Weihnachtsgans Auguste" und jede Menge Musik. Am Sonntag geht es in Rüdersdorf um 14 Uhr weiter. Dann unter anderem mit Linedance, Gesang und Theater mit den Pelle Musical Kids, die am Vortag ebenfalls dabei waren. Natürlich wird auch die Bergkapelle nicht fehlen. Im beheizten Theaterwagen gibt es Kasperletheater, dazu jede Menge Buden, Rummel und Musik.

Hoch her wird es auch wieder in Altlandsberg auf dem Kirchplatz und in der Stadtkirche gehen. Turmbläser werden den Weihnachtsmarkt Sonnabend, 15 Uhr, eröffnen. Mit den United Dancing Angels, Kindertheater und Weihnachtsliedern zum Mitsingen geht es weiter. Gegen 20 Uhr beschließen die Drummerboys mit Mike Hille den ersten Tag. Am Sonntag zeigt der Männerchor Frohsinn 1860 Neuenhagen ab 14 Uhr in der Kirche sein Können, anschließend tritt dort die evangelische Kita auf. Weiter zum Programm gehören beispielsweise Posaunenchor und Trommlergruppe. Mit einer Lasershow wird der Weihnachtsmarkt gegen 18 Uhr beendet. An beiden Tagen laden mehr als 50 Stände ein.

In Hoppegarten findet der Weihnachtsmarkt erstmals auf dem Schlossplatz an der Rudolf-Breitscheid-Straße zwischen Schloss und evangelischer Kirche statt. Log geht es am Sonnabend um 14 Uhr. Der Kleintierzüchterverein ist wieder präsent, der Weihnachtsmann auch. In der evangelischen Kirche tritt um 15 Uhr der Gemischte Chor Hoppegarten auf, es folgt ein Märchenspiel und weiterer Gesang. Ab 18 Uhr gibt es Weihnachtslieder zum Mitsingen.

Der Dorfplatz an der Angerscheune Petershagen ist Sonnabend und Sonntag wieder Schauplatz des Weihnachtsmarkts. Einmal mehr wird er von den Schülern der Grundschule am Dorfanger gestaltet, jeweils von 14 bis 17 Uhr.

In Buckow werden rund um den Mühlenplatz am Kino an die 20 Stände mit Kunsthandwerk, Kulinarischem und Geschenken locken. Die Eröffnung erfolgt Sonnabend 14 Uhr im Beisein der Rosenkönigin. Später wird Weihnachtsmusik erklingen. Und das auch am Sonntag, dann bereits ab 13.30 Uhr.

Auch Müncheberg lockt wieder mit einem Weihnachtsmarkt. Der beginnt auf dem Marktplatz am Sonnabend, 13 Uhr, mit dem Posaunenchor. Der Teufelsgeiger ist da, es gibt noch mehr Musik und Tanz. Am Sonntag werden ab 11 Uhr gefüllte Stiefel verteilt, ein Saxophonist wird aufspielen und zum Schluss gegen 14 Uhr ein Gospelchor singen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion