to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Samstag, 21. Januar 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Doris Steinkraus 14.01.2017 05:23 Uhr
Red. Seelow, seelow-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

44 Geburten, aber auch 106 Todesfälle

Seelow (MOZ) Einmal mehr hat es die Kreisstadt bezüglich der im zurückliegenden Jahr registrierten Geburten auf eine Schnapszahl gebracht. Wie bereits 2015 wurden 2016 exakt 44 Geburten im Standesamt gemeldet, davon 40 in Seelow und vier im Ortsteil Werbig. Vor drei Jahren registrierte Seelow mit 33 Geburten den absoluten Tiefpunkt. Seitdem werden wieder mehr Kinder geboren.

artikel-ansicht/dg/0/1/1544443/

Deutlich angestiegen ist hingen die Zahl der Todesfälle. Die Kluft zwischen Geburten und Sterbefälle wächst weiter. 106 Menschen starben im zurückliegenden Jahr (99 in Seelow und sieben in Werbig), im Vorjahr waren es 81 (73/8). Es macht sich weiterhin bemerkbar, dass viele ältere Menschen auch aus dem Umland in die Kreisstadt ziehen, da sie in Seelow alle Säulen der Daseinsvorsorge vorfinden.

Die Zahl der Einwohner der Kreisstadt ist binnen eines Jahres leicht zurück gegangen. Mit Stand 1. Januar 2017 waren 5474 Bürger in der Kreisstadt gemeldet, davon 578 im Ortsteil Werbig. Zu Jahresbeginn 2016 wies die Statistik noch 5527 Einwohner (Werbig 583) Einwohner aus.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion