to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 25. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Sonja Jenning 14.01.2017 06:00 Uhr
Red. Frankfurt (Oder), frankfurt-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Finissage im Kleist Museum am Sonntag

Frankfurt (Oder) (MOZ) Noch bis Sonntag, 18 Uhr, kann im Kleist Museum die Sonderausstellung "Shakespeare und Kleist: Genie und Nachahmer!" besichtigt werden, in der das fast vergessene Verhältnis zwischen den beiden Klassikern der Weltliteratur beleuchtet wird.

artikel-ansicht/dg/0/1/1544447/

Bereits um 11 Uhr lässt Mathias Noack, Schauspieler, Regisseur und Professor für Darstellendes Spiel an der Universität der Künste Berlin, die beiden Dichter selbst zu Wort kommen, indem er ihnen seine Stimme leiht. "Tod aus Versehen" lautet der Titel der Lesung. Neben Auszügen aus verschiedenen Dramen werden auch zwei der Shakespearschen Sonette sowie Lyrik von Kleist zu hören sein.

Zum Abschluss der Ausstellung will das Team des Kleist-Museums mit den Besuchern mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr 2017 anstoßen.

Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Informationen unter www.heinrich-von-kleist.org.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion