Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Angekündigtes Chaos bleibt aus

Schwacher "Egon" in Oberhavel

Neben der Spur: Bei Wittstock kam eine Zugmaschine von der Autobahn ab und verlor die Ladung.
Neben der Spur: Bei Wittstock kam eine Zugmaschine von der Autobahn ab und verlor die Ladung. © Foto: MZV
OGA / 14.01.2017, 06:27 Uhr
Oberhavel (cd) Tief "Egon" hat Oberhavel am Freitag nur gestreift. Die befürchteten starken Schneefälle und der Sturm sind vorerst ausgeblieben. Dennoch hatte das winterliche Wetter Auswirkungen vor allem auf den Verkehr. So kam am Freitagmorgen eine Zugmaschine mit Sattelauflieger in der Nähe des Autobahndreiecks Wittstock von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Vom Sattelauflieger hatte sich die Ladung - acht Spundwände - gelöst. Die Beamten stellten beim Lkw-Fahrer Alkoholgeruch fest und führten einen ersten Test durch. Der ergab zunächst 0,68 Promille.

Bereits am Donnerstagabend kam eine 22-jährige Autofahrerin in Oranienburg in der Gustav-Hempel-Straße in einer Kurve zu weit nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw. Die junge Frau wurde verletzt in ein Berliner Krankenhaus gebracht.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG