to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Samstag, 23. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Gabriele Rataj 14.01.2017 06:40 Uhr
Red. Strausberg, strausberg-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Verdächtigung zur Fahrerflucht zurückgewiesen

Buckow (MOZ) In Kommunen der Region Märkische Schweiz und im Bereich von Müncheberg kursieren Gerüchte, dass im Zusammenhang mit einem Unfall mit Fahrerflucht bei Müncheberg die Leiterin einer Hauskrankenpflege in Verbindung zu bringen sei. "Wir haben damit nichts, aber auch rein gar nichts zu tun", wehrt sich Melitta Schubert von der Häuslichen Krankenpflege Melitta Schubert & Gundula Gunia aus Buckow gegen solche Verdächtigungen.

artikel-ansicht/dg/0/1/1544460/

"Egal, wo ich in den vergangenen Tagen hinkam, wurde ich dahingehend angesprochen", sagte sie der MOZ. Anfangs habe sie geglaubt, dass die Leute nur einen Scherz machen wollten. Doch inzwischen könne sie das nicht einfach abtun. "So etwas ist für eine private Hauskrankenpflege geradezu tödlich", befürchtet sie.

Der Einzugsbereich des Teams der Buckower Hauskrankenpflege reicht von Orten im Oderbruch bis an den Berliner Rand.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion