to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 25. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Ruth Buder 14.01.2017 06:45 Uhr
Red. Beeskow, beeskow-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

16 Bewerber für Landratswahl

Beeskow (MOZ) Für die Wahl des Landrates am 25. Januar durch die Abgeordneten des Kreistages haben sich 16 Bewerber gemeldet - zwölf Männer und vier Frauen. "Die meisten kommen aus Brandenburg und aus dem Landkreis Oder-Spree, aber auch aus Berlin und von weiter her", sagte Franz H. Berger, Vorsitzender des Kreistages Oder-Spree und Herr des Verfahrens. Alle 16 Kandidaten würden sich auf der öffentlichen Kreistagssitzung vorstellen.Von den fünf Bewerbern bei der misslungenen Direktwahl in November und der Stichwahl im Dezember hat sich nur Rolf Lindemann erneut beworben. Lindemann ist Dezernent der Kreisverwaltung, stellvertretender Landrat und Mitglied der SPD.

artikel-ansicht/dg/0/1/1544462/

Laut Berger haben während der Sitzung am 25. Januar alle 16 Bewerber die Möglichkeit, sich in fünf Minuten vorzustellen und Fragen der Abgeordneten zu beantworten. Danach würden sich die Fraktionen zur Beratung zurückziehen und Wahlvorschläge unterbreiten. Dann werde geheim gewählt. Im ersten Wahlgang gewinnt der, der die Stimmen der Mehrheit der Kreistagsmitglieder erhält. 56 Abgeordnete und der Landrat können wählen. Das heißt, der neue Landrat müsste mindestens 29 Stimmen erhalten. Wird ein zweiter Wahlgang nötig, gewinnt der, der die meisten Stimmen bekommt. Gibt es einen Gleichstand, entscheidet das LOS. Insgesamt rechnet Berger damit, dass die Kreistagssitzung nach etwa drei bis dreieinhalb Stunden zu Ende ist. Das wäre gegen 21 Uhr /21.30 Uhr. Anders als üblich, beginnt der nächste Kreistag erst um 18 Uhr.

Die Sitzung im Atrium des Beeskower Landratsamtes ist öffentlich. Die Landratswahl und die Bürgerfragestunde sind die einzigen Tagesordnungspunkte. Beigeordnete werden später gewählt.

Die Namen der Bewerber: Michael Aporius (Bad Saarow), Marc Balke (Treplin), Torben Beckmann ( Ziltendorf), Frank Dahmen (Grünheide), Karina Isabella Filusch, Henrik Greisner, Rainer Koch (alle Berlin), Andrea Hildebrand (Korb), Christine Kohls (Kleinmachnow), Jan Lesniak (Potsdam), Rolf Lindemann (Beeskow), Matthias Rudolph (Fürstenwalde), Karsten Wichert (Storkkow), Michael Wolf (Gosen-Neu-Zittau) und Anett Zuncker (Erkner)

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion