to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Mittwoch, 23. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Manja Wilde 14.01.2017 06:59 Uhr
Red. Frankfurt (Oder), frankfurt-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Hangelsberger Bauhof bereitet Umzug vor

Hangelsberg (MOZ) Die Starkstromleitung in die Holzwerkstatt ist gelegt, die Pfeiler für das größere Garagentor sind vorbereitet und der Wintergarten ist als Pkw-Stellplatz geöffnet und gepflastert worden - die Vorbereitungen für den Umzug des Hangelsberger Bauhofes laufen. "Mitte Februar soll das Tor für die Fahrzeughalle kommen, außerdem wird eine moderne Schließanlage eingebaut, dann können wir alles rüber räumen", sagt Bauhofleiter Norman Elsner.

artikel-ansicht/dg/0/1/1544469/
 

Stippvisite am künftigen Standort: Bleibt zwischen dem Winterdienst und den sonstigen Aufgaben Zeit, bereiten die beiden Hangelsberger Bauhofmitarbeiter Jens Blechschmidt (links) und Andreas Ecke den Umzug zur Lindenstraße 9 vor.

© MOZ/Manja Wilde

Ende November beschloss die Gemeindevertretung, dass der Standort von der Industriehalle in der Bahnhofstraße 6 in die Lindenstraße 9 verlegt wird. Arbeits-, Brand- und Gesundheitsschutz waren in dem alten Bau nicht mehr gegeben. Kosten von mehr als 300 000 Euro standen für Sanierung bzw. Neubau im Raum. Das neue Objekt ist nur gemietet. 971,50 Euro zahlt die Gemeinde für das 700-Quadratmeter-Grundstück mit Haupt- und Nebengebäude. Rund 15 000 Euro sind für die nötigen Umbauten 2017 eingeplant, sagt Kämmerin Kerstin Lang.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion