to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 23. April 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Friedhelm Brennecke 14.01.2017 11:39 Uhr
Red. Oranienburg, lokales@oranienburger-generalanzeiger.de

artikel-ansicht/dg/0/

Oranienburger Vollblutmusikerin

Oranienburg (OGA) Sie ist ein waschechtes Oranienburger Kind und Musik wurde ihr offenbar schon mit in die Wiege gelegt. Ihren Traum von einer erfolgreichen Musiker-Karriere hat sie jedenfalls verwirklichen können. Mit einem Konzert am 21. Januar feiert die vielseitige Künstlerin Sabine Brand ihr 20-jähriges Bandjubiläum.

artikel-ansicht/dg/0/1/1544527/
 

Vielseitige Künstlerin: Die Saxofonistin und Sängerin Sabine Brand feiert Bandjubiläum.

© MZV

Schon 35 Jahre umfasst ihre Bühnenerfahrung. Als Neunjährige nahm Sabine Bischof - so ihr Mädchenname - Saxofonunterricht an der Musikschule Oranienburg. Saxofonlehrer Rudi Hellwig erkannte ihr großes Talent und riet ihr, Musik zu studieren. Von da an stand für Sabine Brand fest: Ich werde Musikerin. Mit Bravour nahm sie alle Hürden an der renommierten Berliner Musikhochschule "Hanns Eisler" und begann dort 1979 ein vierjähriges Studium der Fächer Saxofon, Tanz- und Unterhaltungsmusik sowie Pädagogik.

Parallel dazu sammelte die junge Oranienburgerin ihre ersten Erfahrungen auf der Bühne und war mit verschiedenen Bands als Saxofonistin unterwegs. Nach dem Studium unterrichtete sie acht Jahre lang dort, wo man ihr das Studium nahegelegt hatte: an der Musikschule Oranienburg - natürlich ihr Lieblingsinstrument Saxofon sowie Blockflöte. Das war ihr aber nicht genug. Sabine Brand nahm Gesangsunterricht an der Musikschule der Jazzsängerin Conny Strauch in Berlin.

Als sie ihren ehemaligen Studienkollegen Michael Brand, der damals als Gitarrist in mehreren bekannten Bands spielte, 1996 wiedertraf, stand für beide fest: Wir gründen eine Band. "Just four fun" war geboren, mit dabei auch Sängerin Sonny Ray und Keyboarder Henric Raasch. Später wechselte die Besetzung und Sängerin Roth von Szepesbela und Sänger Jörn-Andre Delatowski waren musikalisch mit am Start. Gefühlvoller Schlagermusik fühlte sich diese Band besonders verpflichtet.

Sabine und Michael Brand harmonieren aber nicht nur musikalisch. Sie wurden auch privat ein Paar. Tochter Sophie, die gerade eine Ausbildung als Fotografin macht, kam 1998 zur Welt. Inzwischen tritt sie als Sängerin und Pianistin sogar gelegentlich mit ihrer Mutter auf. Im Jahr 2000 gaben sich Sabine und Michael Brand das Ja-Wort und gründeten das "Duo Fun". Erfolge, wie die Mitwirkung im Kinofilm "Heidi M.", spornten sie an, ihre künstlerischen Kompetenzen weiter auszubauen. Im Jahr 2002 gründeten sie ihr eigenes Plattenlabel "MSB Records". Erste selbst geschriebene Songs entstanden und beide sind seitdem als "Sabine Brand & Band" unterwegs. Die CD "Stadtgeflüster" folgte. Dafür und für "Grenzenlos" erhielten sie in Aachen die Pop Trophäe.

Mehrfache Gastauftritte beim Stadtradio 88,8 in Berlin, bei Antenne Brandenburg sowie Fernsehsendern in Hamburg und München und die Tour mit der ZDF-Hitparade machten die Oranienburger Musiker deutschlandweit bekannt. Titel wie "Stadtgeflüster" und "Hab mich so in dich verliebt" hielten sich mehrere Wochen in den Charts. Weitere CD-Produktionen folgten. "Immer wieder" war vor sechs Jahren das erste Soloalbum von Sabine Brand. Der Sprung über den großen Teich wurde beim "Battle of the Band award" 2012 in Las Vegas mit der erfolgreichen Zweitplatzierung ihres Titels ""Wann ist es vorbei" belohnt. Mehr als 1 500 Gastspiele absolvierte Sabine Brand in den vergangenen 20 Jahren, darunter einige mit so namhaften Künstlern wie Chris Thompson, Kaoma und der Pariser Rockband "Showtime".

Die Vollbutmusikerin kann aber noch mehr. Verschiedene Programme haben die Brands auf Lager und können für Feiern gebucht werden - etwa als "Clärchen & Paletti" oder als fesches "Oktoberfest-Duo". Selbst als Comedian mit Berliner Schnauze begeistert Sabine Brand alias "Traudl Schulze" ihr Publikum immer wieder aufs Neue.

Am 21. Januar gibt Sabine Brand ihr großes Konzert zum 20-jährigen Bühnenjubiläum im Oranienwerk, Kremmener Straße 43. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eintritt zehn Euro, mit Buffet 20 Euro. Die Nachfrage ist sehr groß. Einzelne Karten gibt es eventuell noch unter Telefon 0162 9131120.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion