Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frankfurter Lions Club überreicht Scheck im Haus der Begegnungen

6000 Euro für "Frauen nach Krebs"

Martin Stralau / 06.03.2015, 04:36 Uhr
Frankfurt (MOZ) Jubel und Applaus brandete im Frankfurter Haus der Begegnung auf. Der Grund: Der Verein "Frauen nach Krebs" hat eine satte Spende bekommen. 6000 Euro haben die Herren des Lions Club Frankfurt übergeben. Das Geld stammt aus den Überschüssen des Adventskalender-Verkaufes 2014.

Der Verein "Frauen nach Krebs" will damit die therapeutische Arbeit weiter finanzieren.

Zweimal im Monat gibt es gesellige Treffs zum Reden und Kennenlernen im Haus der Begegnung in Neuberesinchen. Es werden Vorträge und Gespräche organisiert.

"Wir wollen Frauen nach der Krankheit auffangen und informieren über die verschiedenen Therapien. Wir verfügen über einen persönlichen Erfahrungsschatz - der durch nichts zu ersetzten ist. Außerdem begleiten wir die Frauen mit und durch die Therapie", erklärt Gisela Siegerus, die Leiterin der Selbsthilfegruppe.

Einmal im Jahr gibt es auch eine gemeinsame Ausfahrt - zum Kraft tanken. Dies hilft den betroffenen Frauen, über ihre Krankheit zu reden und so besser im Alltag zurechtzukommen.

In diesem Jahr geht es an die Ostsee zum Treffen mit dem Bundesverband, auch dafür wird die Spende verwendet.

Die Frankfurter Selbsthilfegruppe gibt es seit 1991. "Einige Frauen sind von Anfang an mit dabei. Das zeigt Frauen, die neu dazukommen, dass man auch mit Krebs lange leben kann. Das gibt Hoffnung", so Gisela Siegerus.

Mehr Informationen zum Thema gibt es unter www.frauenselbsthilfe.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Bienchen 06.03.2015 - 07:53:43

Krebs entsteht durch Energiemangel,

Stress und Selbstzweifel! 86% der Arztbesuche bereiten Stress. Mir hat ein Arzt auch mal gesagt, ich habe Krebs! Ich lebe immer noch und suche mir, wenn, Ärzte besser aus oder ich meide sie. Seitdem geht es mir entschieden besser! Nur 2% der Chemotherapie Patienten überleben. Es ist besser, man sucht Altanativen und die gibt es!

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG