Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

"Tante Ju" besucht Strausberg

Vor der Rückkehr: Die Ju 52 soll in diesem Sommer wieder auf dem Strausberger Flugplatz landen.
Vor der Rückkehr: Die Ju 52 soll in diesem Sommer wieder auf dem Strausberger Flugplatz landen. © Foto: MOZ/ Gerd Markert
Uwe Spranger / 04.02.2017, 07:14 Uhr
Strausberg/Hamburg (MOZ) Fliegereifans mag es freuen, Anwohner vielleicht eher ärgern: In diesem Sommer soll die Junkers Ju 52, auch als "Tante Ju" bekannt, wieder den Flugplatz Strausberg ansteuern. Rundflüge von 30 bzw. 60 Minuten am 22. Juli sind bereits ausgebucht, für den Nachmittag am Folgetag sind noch Plätze erhältlich.

2014 hatte die zur historischen Flotte der Deutschen Lufthansa-Berlin Stiftung gehörenden Maschine erstmals in Strausberg Station gemacht. Auch zum Stadtjubiläum 2015 war sie hier zu Gast. Wegen eines Bruchs eines Mittelholms musste dann aber die Flugsaison abgebrochen werden. Seitdem wurde der Oldtimer in der Lufthansa Basis Hamburg einer Generalüberholung unterzogen. Ab Juni soll sie aber wieder fliegen.

Man könne damit den "besonderen Stil des frühen Flugverkehrs selbst erleben" und "die Faszination der Luftfahrt in ihrer ursprünglichen Form spüren", wirbt die Stiftung für ihr Angebot. Schließlich ist die Maschine Baujahr 1936. Sie war zunächst bei der Lufthansa eingesetzt, dann in Deutschland und Norwegen. 1955 sollte sie in Skandinavien außer Dienst gestellt werden. Von 1957 bis 1963 flog sie in Ecuador und in den 1980er-Jahren auf Flugschauen in den USA. 1984 kaufte sie die Lufthansa zurück und finanzierte die aufwendige Restaurierung. Seit ihrem 50. Geburtstag 1986 ist sie wieder in ihrem Element und zieht jährlich rund 10 000 Flugbegeisterte an.

16 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder finden in dem Flieger Platz, der im August 2015 als erstes Passagierflugzeug der Welt sogar als fliegendes Denkmal anerkannt worden war. Es ist die einzige in Deutschland noch in Betrieb befindliche Maschine, obwohl einst fast 5000 für 30 Fluggesellschaften in 25 Ländern gebaut worden waren. Mit knapp 200 Kilometern pro Stunde zieht die Ju 52 in der Luft ihre Kreise, erreicht maximal Tempo 250 und hat eine Reichweite von gut 800 Kilometern. Die drei Neunzylinder-Sternmotoren geben ihr einen unverwechselbaren Klang.

Für die noch buchbaren 30-Minuten-Rundflüge sind 239 Euro zu berappen.

Mehr Infos: www.dlbs.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG