Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fördermittel für Schloss gesucht

Im Dornröschenschlaf: Das Heinersdorfer Herrenhaus kann nur mit Fördermitteln saniert werden.
Im Dornröschenschlaf: Das Heinersdorfer Herrenhaus kann nur mit Fördermitteln saniert werden. © Foto: MOZ
Bettina Winkler / 10.02.2017, 06:06 Uhr
Heinersdorf (MOZ) Die Sanierung des baufälligen Herrenhauses in Heinersdorf wird Millionen verschlingen. Darüber sind sich die Gemeinde Steinhöfel und die Ortsbeiratsmitglieder einig. Trotz aller Schwierigkeiten - Förderanträge wurden bereits abgelehnt - wollen die Abgeordneten am Konzept der Komplettsanierung festhalten und jetzt auf eine objektbezogene Förderung setzen. Kostenrahmen: 7,2 Millionen Euro, Eigenanteil der Gemeinde Steinhöfel 25 Prozent. "Wir haben die Mittel im Haushalt 2016/17 eingestellt, und die nötigen Genehmigungen sind da", informierte Bürgermeisterin Renate Wels bei der Ortsbeiratssitzung am Mittwochabend. Um die Rentabilität des Projektes zu sichern, sind hochwertige Wohnungen, eine Praxis für die ortsansässige Hausärztin, eine Demenz-WG und natürlich die für den Ortsteil so wichtigen Veranstaltungsräume geplant. "Wir sind jetzt auf der Suche nach Fördermöglichkeiten, verhandeln weiter mit dem Land Brandenburg und dem Bund" , berichtete Renate Wels. Die Baumaßnahme soll, wenn die Finanzierung steht, über fünf Jahre laufen.

Ein Thema, das viele Heinersdorfer interessierte, waren die Ausführungen zur Altanschließer-Thematik. Weiterhin wurde über den Baustart für das Kreativhaus am Sportplatz am Montag, über die neue Regenentwässerung und den geplanten Lückenschluss an der Silber-ahornallee diskutiert.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG