to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 17. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

17.02.2017 06:20 Uhr - Aktualisiert 21.02.2017 18:06 Uhr
Red. Eberswalde, eberswalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Medaille in weite Ferne gerückt

Eberswalde (skä) Auch im zweiten Turnier der Meisterrunde mussten die Kegler der SG Eberswalde Herren A/B auf ihren Mannschaftskapitän Ralf Amonat verzichten. Diesmal nahm das Team Frank Große als Ersatzspieler mit nach Seedorf. Hier galt es als Ziel drei Punkte zu holen.

artikel-ansicht/dg/0/1/1552886/

Manfred Sasse war Eberswalder Startspieler, erzielte gute 866 Holz und brachte seine Mannschaft vor Frankfurt auf Platz drei. Oranienburg ging mit Andreas Tamm und tollen 886 Holz vor den Gastgebern aus Seedorf mit Kurt Wilke 873 Holz in Führung. Doch im zweiten Durchgang stellten die Gastgeber durch die Tagesbestleistung von Eckhard Johnke mit 920 Holz klare Verhältnisse her und übernahmen die Führung vor den Oranienburgern, die mit Torsten Degner 871 Holz erreichten. Frank Große gab mit 830 Holz nur drei Holz an die Frankfurter ab.

61 Holz für Platz zwei in zwei Durchgängen zu Oranienburg aufzuholen schien für Eberswalde sehr unwahrscheinlich. Doch Manfred Jungnickel griff mit tollen 893 Holz Detlef Nordwig Oranienburg mit 858 Holz an und holte schon 35 Holz auf. Nun lag es am Eberswalder Schlussstarter, Sven Kämpfe, noch 26 Holz aufzuholen. Uwe Selmke kam für Oranienburg nicht so wie erhofft zurecht und wechselten Detlef Hollnagel ein. Sven Kämpfe war bis dahin schon auf dem guten Weg den Vorsprung zu verkürzen. Detlef Hollnagel (867) bekam für Oranienburg die letzte Bahn so gut hin, dass der Eberswalder Sven Kämpfe (889) dann nicht mehr mithalten konnte. Am Ende fehlten nur noch fünf Holz zu drei Punkten.

Seedorf beendete mit Jürgen Reimann und tollen 898 Holz den Wettkampf und gewann das Heimturnier. Frankfurt hatte keine Chance vorn mitzuspielen und holte nur einen Punkt. Nun geht es im nächsten Turnier nach Oranienburg. Um eine Medaille zu erspielen, wird es nun für die Eberswalder sehrschwer, auch wenn Ralf Amonat wieder dabei ist.

Seedorf: Wilke (873), Johnke (920), Lehmann (851), Reimann (898)

Oranienburg: Tamm (886), Degner (871), Norwig (858), Selmke/Hollnagel (867)

Eberswalde: Sasse (866), Große (830), Jungnickel (893), Kämpfe (889)

Frankfurt: Heinrich (856), Muchajer (833), Faber (862), Jantke (857)

Oranienburger KC 7 Pkt.

SVL Seedorf 6 Pkt.

SVU Frankfurt4 Pkt.

SG Eberswalde3 Pkt.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion