to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 25. April 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Sabine Rakitin 17.02.2017 06:20 Uhr
Red. Bernau, bernau-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Große Showbühne für kleine Tänzer

Bernau (MOZ) 1300 Kinder und Jugendliche aus dem Barnim, anderen Kreisen Brandenburgs und weiteren Bundesländern präsentieren an diesem Wochenende ihr Können beim 12. Tanzfestival Bernau - Dance Competition 2017. Es ist Deutschlands größtes Tanzfestival seiner Art.

artikel-ansicht/dg/0/1/1552887/
 



© Rudi Meitner

Wie jedes Jahr im Februar findet wieder der traditionelle Dance Competition als besonderer Höhepunkt in der Stadt Bernau und auch im Landkreis Barnim statt. Es ist Deutschlands größtes Tanzfestival seiner Art. Bereits im Vorfeld haben sich mehr Teilnehmer als in den letzten Jahren angemeldet: Kinder, aber auch Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren haben dieses Turnier für sich entdeckt und sehen ihren Präsentationen hochmotiviert entgegen.

Die gesamte Festivalreihe steht unter der Schirmherrschaft des Ministers der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, Stefan Ludwig, der voraussichtlich das Festival persönlich eröffnen wird. Die Stadt Bernau und Bürgermeister Andre Stahl haben sich für das Festival eingesetzt, so dass der Dance Competition Bernau inzwischen weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt ist, für Gäste immer attraktiver wird.

Auch in diesem Jahr sind der Cheerdance/Showdance, Hiphop/Streetdance und Jazzdance-Bereich sehr beliebt und spielen eine große Rolle. Der Tanzfestival-Sonntag wurde neu gestaltet: Folkdance wird zum ersten Mal eine zentrale Rolle spielen. Angemeldet haben sich russische, vietnamesische, serbische Gruppen, aber auch Linedancer sind dabei. Somit wird auch der integrative Gedanke des Projektes ausgebaut.

Um allen Tanzbegeisterten die Möglichkeit zu geben, werden weder Startgelder noch Kautionen erhoben. Um allen Familien und Besuchern ein tolles Wochenende ermöglichen zu können, ist der Eintritt - wie immer - kostenfrei. Dank der Unterstützung des Landkreises Barnim, der Stadt Bernau, aber auch der privaten Wirtschaft.

Das Festival trägt keinen kommerziellen Charakter, trotz professioneller  Ausrichtung. Es ist eine große Showbühne, auf der kleine und große Tänzer sich präsentieren können.

Das Turnier bietet 1300 Tanzbegeisterten eine Plattform, ihre Leistungen zu präsentieren. Die Kategorien sind in drei Altersgruppen: Kids, Teens, Adults aufgeteilt. Die Tänzer sind über Schulen, Freizeitgruppen, Vereine und Tanzschulen organisiert. Das Motto des Tanzfestivals ist: Kinder sind unsere Zukunft. Jeden Tag wird ein gemeinsamer kostenfreier Zumba-Workshop angeboten, um allen Kindern die Möglichkeit zu geben, auf der Bühne zu stehen. Zum Auftakt der Veranstaltung am Freitag 16 Uhr präsentieren sich Schul-, Hort- und Freizeitgruppen. Am Sonnabend ab 11 Uhr gibt es Kidsdance, Cheerdance/Showdance sowie HipHop/Streetdance.

Am Sonntag beginnen KidsDance, Jazzdance, Showdance und Folkdance um 10.30 Uhr. Das Festivalprogramm wird durch die Schauspieler Nina Coenen und Sami Alkomi moderiert.

Infos unter: www.barnimer-kinder-und-jugend-festival.de

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion