to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Montag, 20. Februar 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

17.02.2017 06:30 Uhr
Red. Eberswalde, eberswalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Fassadenkletterer kehren zurück

Eberswalde (mm) Beim FinE wird es ein Wiedersehen mit den Artisten der Gruppe Grotest Maru geben. Sie waren bereits 2013 in Eberswalde zu Gast und liefen als halsbrecherische Büroangestellte an der Rathausfassade entlang. "Equinox" heißt der Programmpunkt diesmal und wird sich ebenfalls am Rathaus abspielen. Und genau deshalb, hieß es im Ausschuss für Soziales Bildung, Kultur und Sport, sei die Attraktion auch ideal fürs Stadtfest - dann, wenn die Straße vor dem altehrwürdigen Gebäude gesperrt wird.

artikel-ansicht/dg/0/1/1552891/
 

Von Fenster zu Fenster. Bereits 2013 begeisterte die Gruppe Grotest Maru mit einer spektakulären Kletter-Performance am Eberswalder Rathaus

© Stadt Eberswalde

6000Euro kostet der Auftritt. Allerdings muss Eberswalde den Betrag nicht komplett aus der Stadtkasse begleichen. Die Hälfte schießt das Land Brandenburg aus dem Topf der Gastspielförderung zu. Über die restlichen 3000Euro wollten die Mitglieder des Ausschusses nicht lange debattieren. "Die kann man durchwinken", forderte Carsten Zinn (Alternatives Wählerbündnis Eberswalde) und die Abgeordneten folgten dem einstimmig. Ausschussvorsitzender Lutz Landmann (SPD) regte daraufhin an, sich darüber zu verständigen, ab welcher Wertgrenze das Gremium überhaupt mitentscheiden will.

Trotz der 3000Euro Ersparnis für die Stadt bleibt die Kostenobergrenze fürs FinE fix. Das teilte Kulturamtsleiter Stefan Neubacher auf Anfrage der Märkischen Oderzeitung mit. "Die Summe bemisst sich nicht am Eigenanteil der Stadt, sondern daran, was das FinE tatsächlich kostet", erläutert er. ,

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion