Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vor allem am Berliner Rand Steigerung um mehr als 30 Prozent / Veränderung bei 71 der 451 Richtwertzonen

Grundstückspreise legen deutlich zu

Stefan Lötsch / 17.02.2017, 06:55 Uhr
Beeskow (MOZ) Auf dem Grundstücksmarkt im Landkreis Oder-Spree ist ordentlich Bewegung. Vor allem im Speckgürtel um Berlin zogen die Preise für Baugrundstücke deutlich an.

Michael Schreiber, Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Landkreis Oder-Spree und Frankfurt, hält sich mit Wertungen eigentlich zurück. Was sich aber im vergangenen Jahr zwischen Schöneiche und Ratzdorf getan hat, nennt er markant. Vor allem im Berliner Umland hat sich ein Trend deutlich verstärkt. "Die Grundstückspreise dort sind teilweise über 30 Prozent gestiegen." Besonders in Schöneiche wurde die 100-Euro-Marke für den Quadratmeter gleich mehrmals gerissen. Bei 71 der insgesamt 451 Richtwertzonen im Landkreis ist eine Steigerung zu verzeichnen. Vor dem Jahr 2016 hat sich der Markt stabiler und unveränderter gezeigt.

Welche Dynamik am Berliner Rand herrscht, zeigt sich auch daran, dass dort bei unbebauten Flächen 24,3 Prozent des Flächenumsatzes im Landkreis getätigt wird, aber 45,5 Prozent des gesamten Geldumsatzes. Der Geldumsatz - 22,7 Millionen Euro - hat um stolze 77,9 Prozent zugelegt. Auch in den Mittelzentren - Fürstenwalde, Eisenhüttenstadt, Beeskow - legten die Umsätze um 12,9 Prozent zu. Allerdings sind die Richtwerte dort stabiler. In Beeskow hat sich gar nichts getan. Top-Adresse vom Preis her bleibt der Kiez mit 65 Euro. In Eisenhüttenstadt hat es in der Bodenrichtwertzone Schönfließ ein Plus von fünf Euro auf 75 Euro gegeben. Spitzenreiter bleibt weiter unangefochten der südliche Bereich der Neuzeller Straße (Rosenhügel/Gartenfließstraße) mit 100 Euro für den Quadratmeter.

In Fürstenwalde dagegen haben sich neun Richtwerte verändert, signifikant im Bereich Dr- Wilhelm-Külz-Straße II - dazu gehören das Baugebiet Wiesengrund aber auch die neu entstandenen Würfelhäuser mit Eigentumswohnungen an der Spree. Statt bisher 65 Euro werden dort inzwischen 95 Euro aufgerufen. Für Fürstenwalde dürfte inzwischen mit gelten, was Michael Schreiber für die rasante Preissteigerung im Speckgürtel einschätzt: "Es gibt eine hohe Nachfrage und einen Druck aus Berlin. Das führt zu einer Verknappung des Angebotes."

Im weiteren Metropolraum ohne die Mittelzentren ist das Bild nicht ganz einheitlich. Rund um den Scharmützelsee steigen teilweise die Preise, deutlich in Bad Saarow. In Müllrose ist ebenfalls Bewegung. Das neue Baugebiet Poorths Land wird mit 77 Euro bewertet. Auch in Briesen (32 Euro, plus zwei Euro) und Spreenhagen (47 Euro, plus zwei) wurden höhere Preise erzielt, in Neuzelle dagegen haben im Schnitt die Preise um zwei Euro auf 40 Euro nachgegeben. Teuerstes Pflaster bleibt Alte Eichen in Bad Saarow mit 220 Euro pro Quadratmeter, am billigsten ist es in Klein Muckrow mit sechs Euro.

Trotz Steigerung am Berliner Rand: Ähnliche Preise gab es schon einmal Mitte der 90er-Jahre.

Ausgewählte Werte 2016/2017:

EisenhüttenstadtSchönfließ (M) 65/75Neuzeller Str. (W) 100/100Lindenallee (MK) 80/80Kirschplantage (W) 75/75Am Kanal (W) 70/70Stadthafen (W) 85Scheunenviertel (W) 75/75Heuweg (M) 45/45Ahornweg (W) 60/60Diehlo, Wohngebiet 40/40 MüllroseAm Bahnhof (M) 40Seeallee (W) 60/65Katharinensee (W) 70/70westlich vom See (W) 55/55Kaisermühl (Mord (M) 35/35 Neuzelle (M) 42/40 Kummro (M) 25/25 Br.-Finkenheerd (W) 35/35Wohngebiet neu (W) 40/40 Bomsdorf (M) 10 Breslack/Coschen (M) 12 Fünfeichen (M) 30Wohngebiet neu (W) 50 Göhlen (M) 15 Groß Lindow Ortslage (M) 33Schulweg (W) 60 Grunow (M) 10 Kieselwitz (M) 21 Lawitz (M) 40 Mixdorf (M) 20 Pohlitz (M) 35 Rießen Wohngebiet neu 35 Schernsdorf (M) 25 Vogelsang (M) 23 Wellmitz (M) 10 Ziltendorf (M) 30 W: Wohnen., M: Mischg., G: GewerbePreise in Euro pro Quadratmeter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG