Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vandalismus in und um Dörfer nimmt zu / Ortsbeirat Wegendorf bittet Bürger um Mithilfe

Von Müll bis Eingriffen in den Straßenverkehr

Scheußlicher Anblick: Solche Bilder mehren sich an den Alleen und Wegen rund um Wegendorf. Zunehmender Vandalismus machte in vergangenen Monaten auch Wesendahl zu schaffen.
Scheußlicher Anblick: Solche Bilder mehren sich an den Alleen und Wegen rund um Wegendorf. Zunehmender Vandalismus machte in vergangenen Monaten auch Wesendahl zu schaffen. © Foto: Michael Töpfer
Gabriele Rataj / 17.02.2017, 07:54 Uhr
Wegendorf (MOZ) Graffiti beschmierte Friedhofsmauern, mutwilliges Zerstören des Brückengeländers am Teich, verbogene Bushaltestellen-Schilder - die untrüglichen Zeichen von Vandalismus im und um den Ortsteil Wegendorf sind schon mehrfach Gegenstand in der Ortsbeiratssitzung gewesen.

Als Höhepunkt des Vandalismus bezeichnet Ortsvorsteher Michael Töpfer, als zum Jahresende entlang der Straße nach Werneuchen alle Leitpfosten herausgerissen, aufs Feld geworfen oder fein säuberlich auf einen Haufen geschichtet worden waren. Die Liste von Beschädigungen öffentlichen oder privaten Eigentums sei indes noch länger. Sie reiche von zerschlagenen Straßenlampen und Scheiben an Buswartehäuschen bis zum Wüten in Vorgärten von Buchholzer und City-Haus-Siedlung.

Für den Ortsvorsteher ist die Grenze von Dumme-Jungen-Streichen längst überschritten, da es sich teils um Straftaten wie gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr handele. Den wohl einzigen Ausweg sehen Stadtverordnete und Ortsbeirat in höherer Aufmerksamkeit der Bürger. Vorfälle der Polizei melden, evtl. Randalierer ansprechen, lautet die Devise. "Wir können dem nur gemeinsam begegnen", ist sich der Ortsbeirat sicher.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG