Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auffahrt Erkner/Grünheide soll vor Weihnachten geöffnet werden

Eine Woche Verzug an der A 10

Trotz grüner Ampel - die Autobahn-Auffahrt Erkner in Richtung Süden ist weiterhin gesperrt.t
Trotz grüner Ampel - die Autobahn-Auffahrt Erkner in Richtung Süden ist weiterhin gesperrt.t © Foto: MOZ/Martin Stralau
Joachim Eggers / 13.12.2017, 20:43 Uhr
Erkner/Grünheide (je) Autofahrer müssen noch etwas warten, bevor sie wieder bei Erkner auf die A 10 in Richtung Süden fahren können. Die für den 15. Dezember angekündigte Öffnung der Anschlussstelle verzögert sich, voraussichtlich aber nur um eine Woche.  Das hat der Leiter der Autobahmeisterei Erkner, Andreas Müller, auf Nachfrage mitgeteilt. Vor allem bei den Markierungsarbeiten gebe es Schwierigkeiten, sagte Müller. "Bei dem Regen läuft uns die Farbe weg." Man habe mit den Firmen aber vereinbart, dass die Anschlussstelle vor Weihnachten wieder geöffnet werden solle. In Freienbrink ist die provisorische Abfahrt bereits zurückgebaut, sagte Müller.

Grund für die Sperrung ist eine Instandsetzung der Fahrbahn auf etwa acht Kilometern, von Rüdersdorf bis kurz hinter Freienbrink. Sie läuft seit August. Die Umleitung führt über Rüdersdorf - Autofahrer sollen gen Norden auffahren und in Rüdersdorf umdrehen. In der Praxis fahren viele durch Fangschleuse zur Auffahrt Freienbrink.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG