Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mel Bonis und Lili Boulanger im Fokus

Kyra Steckeweh bringt Klavierwerke der Komponistinnen Mel Bonis und Lili Boulanger zu Gehör.
Kyra Steckeweh bringt Klavierwerke der Komponistinnen Mel Bonis und Lili Boulanger zu Gehör. © Foto: MZV
Juliane Keiner / 17.02.2017, 11:19 Uhr
Bad Belzig (MZV) Kyra Steckeweh rückt am kommenden Sonnabend, 25. Februar, in der Waldkapelle der Rehaklinik die zwei Komponistinnen Mel Bonis und Lili Boulanger in den Fokus. Beide Frauen lebten zur Jahrhundertwende und verarbeiteteten mit musikalischer Vielfalt die Wirren ihrer Zeit. Das Platten-Release-Konzert des Debütalbums "En dehors" beginnt um 19.00 Uhr.

Vielen Lesern stellt sich nun die Frage, wer denn diese zwei angepriesenen Komponistinnen sind. Dieser Frage steht Kyra Steckeweh des Öfteren gegenüber und beantwortet diese und zwei Weitere wie folgt:

Wieso sind diese

Komponistinnen so

wenig bekannt?

Kyra Steckeweh: Weil ihre Werke nach wie vor selten zu hören sind. Der musikalische Mainstream ist in weiten Teilen eine endlose Wiederholungsschleife eines relativ kleinen Kanons an Werken, die überall auf der Welt gespielt werden. Die Komponisten dieser Werke sind zum allergrößten Teil Männer: unter den 100 am häufigsten gespielten Komponisten ist keine einzige Frau dabei.

Warum sollte die Musik

von Komponistinnen mehr

gespielt werden?

Kyra Steckeweh: Weil es unglaublich schöne Werke gibt, die fast niemand kennt, und weil die Musik von Frauen genauso zu unserem kulturellen Erbe gehört wie die von Männern. Ich denke, es hätte darüber hinaus einen positiven Einfluss auf die heutige (Selbst-) Wahrnehmung von Frauen und Mädchen, wenn in Konzertprogrammen Komponistinnen zahlreicher vertreten wären.

Spielen Sie auch

Musik von Männern?

Kyra Steckeweh: Ich habe 25 Jahre lang fast ausschließlich Werke von Männern gespielt, ohne dass mir das aufgefallen wäre. Momentan liegt mein Hauptfokus auf der Musik von Komponistinnen, weil ich hier großen Nachholbedarf sehe - bei mir persönlich und bei Konzertveranstaltern. Es gibt unglaublich viel zu entdecken und das motiviert mich sehr!

Klavierwerke der Komponistinnen brachte Kammermusikpartnerin, Liedbegleiterin und Solistin Kyra Steckeweh 2016 auf der Solo-CD "En dehors" in die Öffentlichkeit. Der Titel der CD ist Programm: im alltäglich gesprochenen Französisch bedeutet "en dehors" so viel wie außerhalb, doch als musikalischer Fachbegriff meint er herausragend und lässt zum Beispiel eine Melodie gegenüber anderen besonders hervorstechen. Für die Musik von Mel (eigentlich Mélanie) Bonis und Lili Boulanger gilt ähnliches. Sie befindet sich außerhalb des üblichen Kanons der Klavierliteratur und ist zugleich herausragend gut. Die Zuhörer erwartet ein besonderes Konzert.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG